Frauenfußball

26.09.2011

Der Motor stottert noch

SVS-Keeperin Renate Herz war ein sicherer Rückhalt.
Bild: Foto: jup

Türkheimerinnen kommen in der Bezirksoberliga noch nicht richtig in Fahrt

Unterallgäu Türkheim kommt in der Bezirksoberliga einfach noch nicht in Fahrt. Dafür ergatterte der SV Hurlach/Wiedergeltingen in der Bezirksliga einen wichtigen Punkt.

Bezirksoberliga Der SVS Türkheim muss sich erneut mit einem 0:0-Unentschieden begnügen. Diesmal fehlten gegen Wehringen die Tore zum Dreier. Dabei hätte Türkheim genügend Chancen gehabt, die erste nach elf Minuten, als der Ball nach einem Getümmel immer wieder abgeblockt wurde. Auch in der Folgezeit setzte der SVS die ersten Akzente, doch Katharina Jobst und Alexandra Marazek hatten kein Abschlussglück. Die Gäste aus Wehringen präsentierten sich bis dato harmlos. Die vereinzelten Standards von der Gäste-Elf stellte kein großes Problem für die SVS-Defensive um Libero Marazek dar. Nach einer halben Stunde verhinderte die FSV-Keeperin die Türkheimer Führung, als sie gegen die allein anstürmende Spielführerin Jobst noch zur Ecke klären konnte. Die Salamander-Frauen schafften es nicht, aus der Feldüberlegenheit mehr Kapital zu schlagen.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Die Gäste spielten zu verhalten, der SVS war bemüht, aber ohne den entscheidenden Angriff. Die eingewechselte Nadine Stehr hatte bis dato die größte Möglichkeit (53.), doch wieder war die Gästetorhüterin Endstation. „Das war noch zu wenig, wir hätten den Gegner noch mehr unter Druck setzen und zu mehr Fehlern zwingen müssen“, sagte SVS-Coach Thomas Weber. In der Schlussphase startete Türkheim nochmals eine Offensive, doch entweder wollte der finale Pass nicht gelingen, oder ein Wehringer Abwehrbein verhinderte den Schuss. Nachdem SVS-Torfrau Renate Herz ihr Team im Spiel hielt (83.), fast doch noch der erlösende Treffer im Gegenzug. Nach einem Freistoß kam Jobst zum Abschluss, doch aus sieben Metern landete der Ball direkt in den Armen der FSV-Torhüterin. Als sich alle schon über das Remis ärgerten beinahe noch der Schock mit dem Schlusspfiff. Eine Unachtsamkeit gab der FSV-Stürmerin die Möglichkeit allein auf Herz zu marschieren, doch diese reagierte glänzend und war nicht zu überwinden. (jup)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

SVS Türkheim Herz, Marazek, Simon, Ledermann, Huber, Baur (74. Rieber J.), Eberle, Müller (45. Stehr), Schmid, Jobst, Beusch (71. Hagg)

Bezirksliga Gegen den BOL-Absteiger aus Peiting erkämpfte sich der SV Hurlach/Wiedergeltingen beim 1:1 einen Punkt. Der Gast aus Peiting bestimmte von Beginn an das Spiel. Hurlach/Wiedergeltingens neu formierte Defensive hält jedoch gut dagegen und ließ jedoch keine großen Chancen zu. In der 20. Minute entwischte Claudia Baur den Peitingerinnen und lief allein auf deren Gehäuse zu, scheitert jedoch an der Torhüterin. Kurz vor der Halbzeit gelingt Peiting der Führungstreffer. Aus rund 20 Metern Entfernung senkt sich der Ball genau unter die Latte. Nach der Pause stand die Hurlach/Wiedergeltinger Defensive besser. In der 70. Minute wurden die Bemühungen der Heimelf belohnt. Nach einem Pass von Petra Vogel ließ Claudia Baur die Peitinger Abwehr stehen und versenkte den Ball souverän im Tor. Nach einem offenen Schlagabtausch in der Schlussphase blieb es jedoch beim leistungsgerechten Remis. (mz)

Kreisliga Der SV Auerbach musste gegen den FC Memmingen II die erste Saisonniederlage hinnehmen und damit die Tabellenführung abgeben. In der ersten Hälfte kam die Heimmannschaft nach einem Abwehrfehler schon früh zum ersten Treffer. Durch einen abgeprallten Fernschuss konnte Memmingen die Führung ausbauen, wobei die Gäste weiter kämpften und durch Carina Schimkat zum Anschlusstreffer kamen. Nach der Pause machte der SVA weiter Druck, konnte seine Chancen allerdings nicht verwerten. Im Gegensatz dazu erzielte Memmingen nach Eckball das 3:1 und kam letztendlich durch einen Fernschuss zum 4:1-Sieg. (mz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren