1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Der SV Oberrieden feiert einen Kantersieg

Fußball, A-Klasse Allgäu 2

21.10.2019

Der SV Oberrieden feiert einen Kantersieg

Tag des offenen Tores herrschte am Wochenende beim TSV Markt Wald in der A-Klasse Allgäu 2.
Bild: Symbolfoto: Julian Leitenstorfer

Plus Der Spitzenreiter fertigt den TSV Markt Wald mit 8:0 ab. Ebenfalls acht Tore gibt es in Unterrieden zu sehen.

Jeweils acht Tore sahen die Zuschauer in Markt Wald und in Unterrieden. Mit dem Unterschied, dass in Markt Wald der SV Oberrieden alle acht Treffer erzielte, während sich in Unterrieden der SCU und der SV Salgen/Bronnen Tore und Punkte teilten.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Tussenhausen – Schlingen 0:1

Tor 0:1 Nico Bienert (84., Eigentor)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gelb-Rot Sebastian Dietrich (Tussenhausen, 85.)

Zuschauer 120

Schiedsrichter Peter Fuchs

Ein Eigentor entschied die Partie zwischen den beiden Tabellennachbarn. Weil sich Tussenhausen unmittelbar nach dem späten 0:1 auch noch einen Platzverweis einhandelte, war die Chance auf zumindest einen Punktgewinn gering.

PfaffenhausenTürkheim 2 2:1

Tore 1:0 Peter Kienle (7.), 1:1 Maximilian Rogg (8.), 2:1 Youssef Hasna (29.) Zuschauer 40 Schiedsrichter Klaus Schweihofer

" Pfaffenhausen kam gut in die Partie und erzielte nach einem Standard die frühe Führung durch Kienle. Türkheim ließ sich davon aber keineswegs aus dem Konzept bringen und traf per Fernschuss zum 1:1. Nach einer schönen Kombination schob Hasna zur erneuten Führung ein. In der zweiten Halbzeit drückte Türkheim auf den Ausgleich, dies ermöglichte Pfaffenhausen mehrere Konterchancen, die aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurden.

Breitenbrunn – Türk. Mindelheim 2 5:0

Tore 1:0 Marco Egger (25.), 2:0 Raphael Rogg (35.), 3:0, 4:0 Christopher Zwing (56., 64.), 5:0 Roland Zellhuber (79.)

Rot Türkiemypor (37., 74.)

Gelb-Rot Türkiyemspor (61.)

Zuschauer 80

Schiedsrichter Konrad Sedlmeir

Nach zwei Niederlagen in Folge war Breitenbrunn motiviert und zeigte eine couragierte Leistung. Die Gäste fanden zu keiner Zeit ins Spiel und waren zumeist mit Abwehrarbeit beschäftigt. Eine Vielzahl an Chancen konnte zunächst jedoch nicht genutzt werden, ehe Egger mit einem platzierten Distanzschuss den oft zitierten „Dosenöffner“ bescherte. Die Gäste zeigten in Folge dessen eine zu übermütige Spielweise und dezimierten sich immer weiter mit überflüssigen, groben Fouls. Zwing nutzte die dadurch entstandenen Räume geschickt und avancierte zum Matchwinner.

20191020_EH_LL_EVBW_VFEU_06.jpg
54 Bilder
Das Sportwochenende in und um Mindelheim
Bild: Michael Lindemann, Robert Prestele, Erich Wörishofer, Franz Döring


Markt Wald – Oberrieden 0:8

Tore 0:1 Manuel Merk (8.), 0:2 Manuel Schalk (10.), 0:3 Martin Mooser (30.), 0:4 Oliver Zech (38.), 0:5 Simon Keller (61.), 0:6 Matthias Schalk (62.), 0:7 Florian Huber (81.), 0:8 Simon Keller (90.)

Zuschauer 140

Schiedsrichter Herbert Dietmayer

Der TSV Markt Wald erwischte einen rabenschwarzen Tag und der SV Oberrieden bewies eindrucksvoll, warum er in der Tabelle ganz oben steht. Das Ergebnis hätte sogar noch höher ausfallen können.

UnterriedenSalgen/Bronnen 4:4

Tore 1:0 Stojan Dodig (5.), 1:1 Robin Mattis (11.), 2:1 Michael Wohnlich (12.), 2:2 Martin Kastler (27.), 3:2 Tobias Hovanjek (33.), 3:3 Stefan Schedel (50.), 4:3 Stojan Dodig (59.), 4:4 Robin Mattis (75.)

Zuschauer 120

Schiedsrichter Rudolf Dreyer

In Unterrieden sahen die Zuschauer ein torreiches und bis zum Ende offenes Spiel. Unterrieden erwischte den besseren Start, erlaubte sich in der Abwehr jedoch mehrere Fehler. Salgen-Bronnen nutzte diese aus und konnte so insgesamt viermal die Führung der Heimelf ausgleichen.

Wiedergeltingen/Amberg 2 – Auerbach/Stetten 1:0

Tor 1:0 Christoph Trautwein (76.)

Zuschauer 70

Schiedsrichter Süleyman Arslan

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte die SG Wiedergeltingen/Amberg die besseren Chancen, kam aber nicht zum Torerfolg. In der zweiten Halbzeit drängten die Gäste vom FC 98 Auerbach/Stetten auf den Führungstreffer. Diesen erzielte die Heimelf in der 76. Minuten nach einer Ecke.

Frechenrieden – Kirchdorf/Rammingen 2:3

Tore 0:1 Tim Rauscher (6.), 0:2 Nico Mayer (13.), 0:3 Jona Roth (39., ET), 1:3 Jannis Gfreiter (61.), 2:3 Fabian Reffler (88.)

Zuschauer 100

Schiedsrichter Karl Haag

Drei Aluminiumtreffer und ein Eigentor, das war die Ausbeute der Heimelf in der ersten Spielhälfte. Der Aufstiegaspirant machte es besser und führte somit mit drei Toren verdient. Doch Frechenrieden läutete mit dem Anschlusstreffer eine halbstündige Schlussoffensive ein. Teilweise im Minutentakt hatte der Tabellenletzte nun Torchancen und hätte am Ende mehr verdient, als nur den Treffer zum 2:3-Endstand.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren