Newsticker

Nach Berchtesgadener Land: Auch Landkreis Rottal-Inn beschließt Lockdown

Bezirksliga

27.04.2015

Der TSV stürzt immer weiter ab

„Wer in dieser Situation so ein lustloses und naives Gekicke abliefert, hat den Klassenerhalt gar nicht verdient“TSV-Trainer Marcus Eder

Bittere 0:3-Niederlage beim SSV Wildpoldsried. TSV-Coach Marcus Eder geht auf seine Mannschaft los: „Charakterlos, naiv, keine Einstellung“

Der TSV Mindelheim rutscht immer tiefer in die Krise und muss nach der enttäuschenden 0:3-Niederlage beim ebenfalls stark abstiegsbedrohten SSV Wildpoldsried ernsthaft um den Klassenerhalt in der Bezirksliga bangen. Für TSV Coach Marcus Eder war die Art und Weise, wie sein Team gestern aufgetreten war, Grund für einen Wutausbruch: Er attestierte der gesamten TSV-Mannschaft „mangelnden Charakter, Naivität und fehlende Einstellung“.

Noch lange nach dem Schlusspfiff schnaubte Eder vor Wut und machte deutlich, dass er den freien Fall des TSV in den vergangenen Wochen jetzt zum Anlass für eine klärende, interne Aussprache nehmen werde, denn: „Mit dieser Leistung steigen wir sang- und klanglos ab“, wetterte Eder: „Gerade die sogenannten Leistungsträger spielen ängstlich und blass, das ist durch nichts zu entschuldigen“.

Dabei hatte es so gut angefangen: Die Gäste aus Mindelheim begannen stark und hatten schon in der 11. Spielminute eine dicke Chance, doch der Kopfball knallte gegen die Latte. Aber auch der SSV Wildpoldsried wollte in diesem Abstiegsduell nichts verschenken und stemmte sich mit Macht und Kampf gegen die optisch leicht überlegenen Mindelheimer. TSV-Torhüter Dennis Motzer rechtfertigte seine Aufstellung spätestens in der 35. Minute, als er eine glasklare Torchance der Gastgeber zunichte machte und sein Team so im Spiel hielt. Praktisch im Gegenzug bekam dann der TSV eine Großchance, die aber ebenso ungenutzt blieb wie die Möglichkeit von Sebastian Schwegle, der in der 44. Minute das gegnerische Tor nur um Haaresbreite verfehlte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kaum aus der Kabine gekommen musste TSV-Torhüter Dennis Motzer auch schon hinter sich greifen. Urplötzlich stand es 1:0 für des SSV Wilpoldsried. Was war bloß passiert? Der TSV Mindelheim war doch mindestens ebenbürtig, wenn nicht sogar überlegen ... Darüber schienen die Mindeheimer immer noch zu grübeln, als es erneut „klingelte“ und der SSV Wildpoldsried durch Stefan Hummel mit 2:0 in Führung ging. Jetzt lagen bei den Mindelheimern die Nerven endgültig blank: Torwart Dennis Motzer holte einen Angreifer von den Beinen und sah dafür völlig zu Recht die Rote Karte.

Nachdem sich die Gemüter etwas beruhigt hatten, wurde tatsächlich auch wieder Fußball gespielt: Mindelheim versuchte ins Spiel zurückzufinden, doch außer einer guten Chance von Michael Schuster (75) und einem Pfostentreffer von Wolfgang Schlichting kam nicht mehr viel dabei heraus. Im Gegenteil: Gerade in dieser Phase vermisste Trainer Marcus Eder den Einsatz, die Laufbereitschaft und vor allem den Willen, sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen.

Eder brachte es gegenüber der MZ auf den Punkt: „Das war eine katastrophale, durch nichts zu entschuldigende Leistung mit krassen individuellen Fehlern, die Spielern dieser Klasse einfach nicht passieren dürfen. Wer solche Böcke schießt und in dieser Situation so ein naives und lustloses Gekicke abliefert, hat den Klassenerhalt nicht verdient. So wird der Abstieg nicht zu verhindern sein“, schimpfte Eder hinterher. In der Nachspielzeit nutzte der SSV dann die immer größer werdenden Lücken in der aufgerückten TSV-Abwehr und erzielte auch noch das 3:0. In der Hinrunde hatte der TSV noch mit 4:2 gegen Wildpoldsried gewonnen und sich damals als 13. der Tabelle aus „der Krise geschossen“. Seit gestern steht der TSV wieder auf dem 13. Tabellenplatz und damit auf dem Relegationsplatz – und steckt mitten drin in einer neuen, tiefen Krise.

So haben sie gespielt:

Tore 1:0 Uli Dirr (48.), 2:0 Stefan Hummel (54.), 3:0 Peter Wiedemann (90.+1)

Rot Dennis Motzer (TSV Mindelheim, 56.)

Schiedsrichter Markus Rackl

Zuschauer 158

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren