Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Die EM rückt für Bischlager näher

Leichtathletik

15.02.2018

Die EM rückt für Bischlager näher

Die 14,26 Meter im Kugelstoßen reichten Christoph Bischlager zur Erfüllung der EM-Norm.
Bild: Anton Schneid

Der Warmisrieder Gehörlosensportler erfüllt  die Kugelstoß-Norm für die Hallen-Europameisterschaft in Weißrussland.

„Ich kann schon für die Hallen-EM planen“, sagt Christoph Bischlager. Der gehörlose Leichtathlet aus Warmisried, der für die LG Stadtwerke München startet, hat die Norm in seiner Paradedisziplin, dem Kugelstoßen, bereits früh erfüllt und kann sich nun auf die Europameisterschaft im weißrussischen Gomel vorbereiten.

Zwei Mal müsste die Kugel in der B-Norm bei mindestens 14 Metern landen (oder einmal über 14,50 Meter, was die A-Norm bedeutete). Und zwei Mal landete die Kugel Bischlagers bei Wettbewerben unter dem Hallendach bei der 14-Meter-Marke, die für die B-Norm maßgeblich ist. „Bei den südbayerischen Hallenmeisterschafen habe ich gleich 14,04 Meter erzielt“, sagt Bischlager, der Vierter wurde. Zwei Wochen später, bei der bayerischen Hallenmeisterschaft in München, gelang ihm dann der zweite Teil der Pflichtnorm. „Im vierten Durchgang gelang mir mit 14,26 Metern eine neue persönliche Bestleistung“, so Bischlager, der seinen eigenen bayerischen Hallenrekord damit um 16 Zentimeter verbesserte und Achter wurde.

Nun bereitet sich der aus Warmisried stammende Athlet auf die deutschen Hallenmeisterschaften der Gehörlosen vor, die am 24. Februar in Stadtallendorf (Hessen) stattfindet. Dort will er seinen Meistertitel aus dem Vorjahr verteidigen. Eine Woche später startet er bei der deutschen Seniorenmeisterschaft in Erfurt, wo er neben dem Kugelstoßen auch in den Disziplinen Speer- und Diskuswurf an den Start geht. Anschließend geht es ins Trainingslager nach Hannover, wo er sich auf die Hallen-EM in Weißrussland vorbereitet. Diese findet vom 22. bis 25. März statt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren