1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Die Russen kommen, die Schwaben nicht

Fußball

13.06.2016

Die Russen kommen, die Schwaben nicht

Spartak Moskau absolviert im Juli in Bad Wörishofen ein Trainingslager

Die Fußball-Europameisterschaft wird gerade beendet sein, da weht ein Hauch von internationalem Fußball durch Bad Wörishofen. Denn mit Spartak Moskau absolviert in diesem Sommer ein namhafter Profi-Verein sein Trainingslager in der Kneippstadt. Und die Russen sind nicht die einzigen, die am Unteren Hart trainieren werden.

Vier Trainingslager stehen derzeit fest, weitere könnten noch dazu kommen. Vom 13. Juli bis zum 27. Juli kommt, wie erwähnt, Spartak Moskau. Die erfolgreichsten Zeiten des russischen Rekordmeisters liegen schon einige Jahre zurück. Letztmals wurde der Titel im Jahr 2001 gefeiert. 2012 nahm der damalige Vizemeister zuletzt an der Champions League teil, hatte aber in einer Gruppe mit dem FC Barcelona, Benfica Lissabon und Celtic Glasgow keine Chance. In den beiden vergangenen Jahren wurde die Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb jeweils verpasst. In diesem Jahr wurde Spartak Moskau Fünfter und muss in die Qualifikation zur Europa League. In Bad Wörishofen wird die Mannschaft von Trainer Dimitri Alenichew im Steigenberger Hotel Quartier beziehen.

Ebenfalls dort wohnen wird die Mannschaft des Al Ahli Club Dubai in der Zeit vom 5. bis zum 21. August. Anfang Mai feierte der Klub seinen siebten Meistertitel in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Im vergangenen November unterlag der siebenmalige Meister, bei dem vor acht Jahren auch der deutsche Trainer Winnie Schäfer arbeitete, im Finale der AFC Champions League dem chinesischen Meister Guangzhou Evergrande.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schon Stammgast in Bad Wörishofen ist der SV Sandhausen mit seinem Trainer Alois Schwartz. Der Zweitligist fühlt sich hier offensichtlich besonders wohl, war er die letzten Jahre doch schon mehrmals hier, offensichtlich mit Erfolg, denn die Mannschaft konnte trotz drei Punkten Abzug erneut die Klasse halten ohne in den Abstiegsstrudel zu geraten. Mit Richard Sukato Pasu wurde eben erst ein bekannter Spieler, der schon in Ersten Bundesliga am Ball war, verpflichtet. Die Mannschaft wohnt wieder im Hotel Kreuzer vom 17. Juli bis zum 24. Juli.

Ebenfalls schon seit Jahren bestreitet der FV Illertissen (Regionalliga Bayern) mit dem Stockheimer Torhüter Patrick Rösch sein Kurztrainingslager zum Saisonauftakt in Bad Wörishofen. Er bezieht sein Quartier erneut im Hotel Residence und trainiert am Wochenende vom 24. bis 26. Juni. Beinahe hätte auch der VfB Stuttgart einen Teil seiner Vorbereitung in Bad Wörishofen absolviert, doch der Zweitligist änderte seine Meinung. (heb, axe)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_2950.tif
Handball

Mindelheimer Rumpftruppe hält lange mit

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen