1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Die Serie der TTF Bad Wörishofen hält

Tischtennis

22.03.2017

Die Serie der TTF Bad Wörishofen hält

Die TTF Bad Wörishofen sind in dieser Saison in der 2. Bezirksliga Süd das Maß aller Dinge.
Bild: Ludwig Schuster

Bad Wörishofen feiert den 15. Sieg im 15. Spiel. Doch der war hart erkämpft.

Es war ein schweres Stück Arbeit für die Tischtennisfreunde Bad Wörishofen, ehe ihr 15. Sieg feststand. Denn gegen den TV Waal II fielen kurzfristig wegen Krankheit Xaver Eschenlohr und Horst Müller aus. Dennoch reichte es zu einem hart erkämpften 9:5-Sieg.

TTF Bad Wörishofen

2. Bezirksliga Süd, Männer Durch die Doppelsiege von Deeg/Kees und Gerhardinger/Beierl lagen die Wörishofer mit 2:1 vorne. Karl Deeg erhöhte im ersten Einzel auf 3:1. Dann aber folgten zwei bittere Niederlagen: Rudolf Grund vergab gegen Peter Geßl zwei Matchbälle und unterlag im fünften Satz mit 12:14. Auch Dieter Gerhardinger sah gegen Rainer Wiedemann im dritten Satz bereits als sicherer Sieger aus, verlor aber noch mit 2:3.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Es folgten weitere knappe Partien, diesmal aber gingen Hermann Kees, Alois Beierl und Manuel Müller als Sieger vom Tisch. Nachdem Deeg auch sein zweites Einzel gegen Peter Geßl gewann, lagen die Gastgeber mit 7:3 vorne. Grund verlor zwar auch gegen Heiß, doch Gerhardinger sorgte für die 8:4-Führung. Nun verpasste Kees die Entscheidung – 8:5. So war es Alois Beierl vorbehalten, das Spiel mit einem 3:1-Sieg gegen Udo Link zu entscheiden.

3. Bezirksliga Süd/Ost, Männer Die TTF Bad Wörishofen II mussten zweimal antreten: Beim TTC Oberneufnach gab es einen 9:5-Sieg, im Heimspiel gegen den TSV Mindelheim setzte es eine hohe 2:9-Niederlage. Nach den Doppelbegegnungen in Oberneufnach lagen die Wörishofer durch die Siege von Beierl/M. Müller und D. Müller/Simon mit 2:1 vorne. Doch in den Spitzenspielen sprang nur ein Sieg von Manuel Müller gegen Michael Jesse heraus. Besser machte es da die Mitte, denn Gerhard Lucke und Daniel Müller gewannen alle vier Spiele gegen Tobias Stadler und Armin Böck. Da am hinteren Paarkreuz auch Markus Simon beide Spiele gegen Harald Alznauer und gegen Manfred Kirschler gewann, war der 9:5-Sieg perfekt.

Im Derby gegen den TSV Mindelheim standen mehrere Stammspieler verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Deshalb bekam der Nachwuchs eine Chance. Doch die Routiniers aus Mindelheim zeigten sich klar überlegen. Bereits nach den Doppelsiegen von Simmet/Peter, von Wenzel/Kretzinger und von Amet/Fischer führten sie mit 3:0. Die Mindelheimer Spitze mit Martin Wenzel und Roman Kretzinger baute mit klaren Siegen die Führung auf 5:0 aus. Im einzigen Fünfsatzkampf bezwang Markus Simon Chousein Amet mit 3:2. Die Gästespieler Karl-Heinz Simmet, Stephan Fischer und Christian Peter erhöhten jedoch schnell auf 8:1. Manuel Müller bezwang zwar noch Martin Wenzel mit 3:1, doch Roman Kretzinger sorgte mit dem 3:0 gegen Daniel Müller für den 9:2-Sieg des TSV Mindelheim.

TTSC Warmisried

3. Bezirksliga Süd/Ost, Männer Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter der 2. Herrenmannschaft des TTSC Warmisried. Zunächst wurde Verfolger TV Waal 3 besiegt, dann der TC Blau-Weiß Ettringen.

Gegen Waal sorgten die Doppel und Spitzenspielerin Marion Fackler für eine komfortable 4:0-Führung. Etwas ausgeglichener ging es weiter: Während Thomas Binder, Michael Gil und Albert Sontheimer ihre Spiele im ersten Durchgang verloren, punkteten Helmut Jakob und Thomas Lutz, sodass es nach dem ersten Durchgang 6:3 für den TTSC hieß. Im zweiten Durchgang waren es dann Fackler, Gil und Sontheimer, die die restlichen Punkte zum 9:6-Endstand holten. Binder, Jakob und Lutz mussten ihre Einzel abgeben.

Tags darauf ging es im Gemeindehaus gegen den SC Blau-Weiß Ettringen. Nach den Eingangsdoppeln führte der TTSC mit 2:1, die Einzel verliefen klarer, als gegen Waal. So holten Marion Fackler, Michael Gil (2), Helmut Jakob (2), Thomas Lutz und Albert Sontheimer die Punkte zum 9:4-Sieg. Einzig Thomas Binder ging an diesem Tag leer aus.

TSV Mindelheim

3. Bezirksliga Süd/Ost, Männer Im Auswärtsspiel traten die Mindelheimer beim letztjährigen Aufsteiger und diesjährigem Absteiger SC Blau-Weiß Ettringen an. In den Doppeln gingen die Mindelheimer mit 2:1 in Führung. Und auch die Einzelspiele begannen mit zwei engen Spielen. Roman Kretzinger und Martin Wenzel siegten erst im Entscheidungssatz gegen Christopher Rid und Martin Kraus. Im mittleren Paarkreuz besiegte Chousein Amet den ehemaligen Teamkollegen Georg Schmidt klar in drei Sätzen. Karlheinz Simmet (gegen Robert Kreuzer) und Stephan Fischer (gegen Karl-Heinz Müller) bauten die Führung aus, ehe Ettringens Ulrich Bauermeister gegen Christian Peter im Entscheidungssatz gewann und zum Ende des ersten Durchgangs auf 2:7 verkürzte.

Im zweiten Durchgang baute Wenzel die Führung durch den glatten 3:0-Sieg gegen Rid die Führung aus. Die Ettringer verkürzten zwar mit den Siegen von Kraus und Schmidt noch einmal auf 4:8, doch Chousein Amet setzte anschließend den Schlusspunkt zum 9:4 für den TSV Mindelheim.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20dpa_5F9AC600712830D9.tif
Hasberg

Bayern-Keeper Manuel Neuer besucht die Bayernfreunde

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket