1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Ein Österreicher siegt in Ottobeuren

Triathlon

03.07.2018

Ein Österreicher siegt in Ottobeuren

Copy%20of%20_Q4A1598(1).tif
5 Bilder
Sie haben den Hauptlauf letztlich als Schnellste beendet: (von links) Christian Brader (TV Memmingen/Zweiter), Niclas Baldauf (Trigantium Bregenz/Sieger) und Uli Mutscheller (Ruhepuls40.de RSC Kempten/Dritter).
Bild: Siegfried Rebhan

Niclas Baldauf stellt beim Unterallgäuer Triathlon rund um Ottobeuren eine neue Bestzeit auf und gewinnt – vor einem Lokalmatador.

Als Niclas Baldauf (23) nach dem Schwimmen den Baggersee bei Sontheim/Attenhausen verließ, lag er als Vierter im Verfolgerfeld der führenden Selina Trapp. Was folgte, war wohl der Schlüsselmoment für eine neue Bestmarke in der 29-jährigen Geschichte des Unterallgäuer Triathlons rund um Ottobeuren: Nachdem die Scharen von Athleten bei schweißtreibenden Temperaturen vom Schwimmen aufs Rad gewechselt waren, überholte der Vorarlberger Baldauf beim ersten Anstieg den Führenden.

„Danach habe ich auf dem Rad richtig Druck gemacht“, erzählte der Profi aus Hörbranz später. Und siehe da: Beim Radfahren konnte ihm niemand das Wasser reichen – Baldauf „gewann“ diese Disziplin. „Ich wollte das Rennen beim Radfahren entscheiden, das war mein Plan“, erklärte er hinterher auf dem festlich geschmückten Ottobeurer Marktplatz. Dort wurden die über den roten Teppich ins Ziel laufenden Athleten von begeisterten Zuschauern empfangen.

Sieger konnte in Ruhe taktieren

Vor dieser Kulisse schilderte Niclas Baldauf seine Herangehensweise beim Laufen als abschließender Disziplin. „Da habe ich mir dann als Führender meine Kräfte einteilen können, das war sicher ein Vorteil“, sagte der Österreicher. Was keinesfalls bedeute, dass er „in Ruhe“ taktiert habe – im Gegenteil: Der Youngster, der gerade sein erstes Profi-Jahr bestreitet und dafür sein berufliches Pensum als Fahrrad-Monteur „um 50 Prozent reduziert“ hat, stellte mit einer Gesamtzeit von einer Stunde, 55 Minuten und 49,7 Sekunden letztlich sogar einen neuen Rekord auf in der Geschichte des Wettbewerbs.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Angriffslustig setzte er hinzu: „Nächstes Jahr möchte ich hier meinen Titel verteidigen.“ Heuer jedenfalls hatte Baldauf Lokalmatador Christian Brader vom TV Memmingen mit dreieinhalb Minuten Vorsprung auf Rang zwei verwiesen. Dritter wurde Uli Mutscheller vom RSC Kempten. Ein großes Lob zollte Sieger Baldauf nicht nur den Organisatoren Georg Lübeck und Peter Neß von der veranstaltenden Triathlon-Abteilung des TSV Ottobeuren, sondern auch den vielen Helfern entlang der Strecken: „Alle Beteiligten hier waren sehr nett und hilfsbereit. Überhaupt war das hier alles top organisiert. Kompliment.“

Die schnellste Frau kommt aus Kempten

Beste Frau in der Olympischen Distanz – der „Königsdisziplin der Triathleten“ – war Sigrid Mutscheller (RSC Kempten) auf dem starken Gesamtrang elf. Bernadette Käferlein (TVM) landete auf Platz 26. In der Staffeldisziplin siegte das Team „Streckenchecker“. Den Volkstriathlon entschied Basti Schiele vom RC Allgäu für sich. Die Spezialwertung „Bester Ottobeurer“ gewann Stefan Schneider. Organisator Georg Lübeck bilanzierte: „Wir hatten tolles Wetter, auf der Radstrecke war es windstill und auch die neue Schwimmstrecke wurde sehr gut angenommen.“ Dass über 600 größtenteils ambitionierte Hobbysportler in Kombination mit einer Handvoll Profisportler einen neuen Teilnehmer-Rekord beim Unterallgäuer Triathlon aufstellten, freute Lübeck gleichermaßen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Sch%c3%bctzenDirlewang_EhrungVerdienstnadelGoldBSSB.tif
Schießen

Dirlewang sagt danke

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden