1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Ein Unterallgäuer ist auf dem Schützenthron

Schießen

13.09.2019

Ein Unterallgäuer ist auf dem Schützenthron

Im Unterallgäu ist er längst eine Legende: Erich Huber aus Memmingerberg hat schon alles gewonnen, was es auf nationaler Ebene zu gewinnen gibt. Nun fuhr er zur Senioren-WM.

Er hat es tatsächlich geschafft: Sportschütze Erich Huber aus Memmingerberg ist neuer Weltmeister in der Disziplin Luftgewehr. Bei den vom Schießsport-Weltverband (ISSF) erstmals für Senioren ausgetragenen Weltmeisterschaften in Suhl (Thüringen) zog Huber in der Klasse Senioren 2 als Erster nach dem Vorkampf ins Finale der besten acht Schützen ein und ließ der Konkurrenz auch dort nur das Nachsehen.

Mit 237,5 Ringen verwies er den Italiener Marco Ghini (234,8) auf den zweiten und den Schweden Martin Sahlbring (214,1) auf den dritten Platz. Huber genoss es anschließend, „bei der Siegerehrung ganz oben zu stehen und die Deutschlandhymne zu hören“.

Auch bei seinem zweiten Wettkampf stand Huber auf dem Treppchen: Mit dem Kleinkaliber (Dreistellung) gewann er am Freitag Bronze und holte damit seine zweite Medaille.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren