Newsticker

Konjunkturpaket: Familien erhalten Geld wohl in drei Raten

Radsport

20.09.2019

Endspurt durch Mindelheim

Jonas Schmeiser (links) gewann das Marktfest-Kriterium vergangene Woche in Obergünzburg und hat in der Gesamtwertung um den Mavic-Heiss-Cup nur noch vier Punkte Rückstand auf den Führenden Fabian Danner.
Bild: Peter Roth

Plus Vor dem Finale um den Mavic-Heiss-Cup übernimmt Fabian Danner die Führung. In Lauerstellung: Jonas Schmeiser, der vier der letzten fünf Rennen in Mindelheim gewann.

RSC Kempten oder Team Erdgas Schwaben – welcher Radrennstall stellt den diesjährigen Gesamtsieger beim Mavic-Heiss-Cup? Die prestigeträchtige Allgäuer Radrennserie ist in diesem Jahr spannend wie lange nicht – und wird am kommenden Sonntag erstmals in Mindelheim entschieden.

Das Hauptrennen des 29. Mindelheimer Altstadtkriteriums ist dabei den Elite-Fahrern vorbehalten. Ab 15.45 Uhr starten dann die besten Radrennfahrer des Allgäus in das neunte und letzte Straßenrennen in dieser Serie. „Wir freuen uns wahnsinnig, dass wir heuer Teil dieser Rennserie sein dürfen“, sagt Jochen Schmid vom Velo Club Mindelheim. Der Rennsportleiter erhofft sich durch diesen Coup viele Zuschauer an der Strecke, die wie immer durch die Mindelheimer Altstadt führt. „Es wird eine Werbung für den Radrennsport werden“, sagt Schmid.

Fahrer des VC Mindelheim sind im Hauptrennen nicht am Start

Kleiner Wermutstropfen: Im Hauptrennen wird kein Fahrer des gastgebenden Vereins vertreten sein. „Wir haben keinen Fahrer im Elitebereich“, sagt Schmid. Besser vertreten sind die Mindelheimer in den Seniorenklassen. Bei den Senioren 4, die zusammen mit den U17-Junioren starten, geht Franz Zwilcher an den Start. Bei den Senioren 2 + 3 sind neben Schmid auch die VC-Fahrer Andreas Hatzelmann, Konrad Danner, Joachim Meinel und Bernhard Schöffel gemeldet. Die Amateure der A-,B- und C-Klassen gehen zusammen mit dem U19-Junioren auf die Rennstrecke. Auch ein Rennen für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren wird es geben (Start: 11.50 Uhr). „Hierzu können sich interessierte Kinder noch am Renntag anmelden“, sagt Jochen Schmid.

Endspurt durch Mindelheim

Abgerundet wird der Radrenntag am Sonntag in Mindelheim traditionell mit den Rennen für geistig gehandicapte Menschen, den sogenannten Special Olympics. Sie starten ab 10.30 Uhr in drei unterschiedlichen Klassen. Auch hier sind zahlreiche Fahrer aus Mindelheim und Umgebung dabei und fahren entweder im Trikot des VC Mindelheim oder der Unterallgäuer Werkstätten. Fahrer wie Matthias Dangl oder Anton Schuster haben sich in den vergangenen Jahren einen Namen in der internationalen Special-Olympics-Szene gemacht und werden auch diesmal wieder um den Sieg mitfahren.

Vier Punkte trennen Platz eins und zwei

Spannend wird es dann im Hauptrennen zugehen. Denn beim vorletzten Rennen der Serie am vergangenen Wochenende in Obergünzburg hat die Führung im Gesamtklassement noch einmal gewechselt. Das Gelbe Trikot des Führenenden in der Elite-Klasse trägt nun Fabian Danner vom Team Erdgas Schwaben mit 62 Punkten vor Jonas Schmeiser vom RSC Kempten (58 Punkte). Vier Punkte Vorsprung bedeuten zwei Plätze im Rennen. Schmeiser, der 2014 bis 2016 und 2018 in Mindelheim siegte, gewann zuletzt das Rennen in Obergünzburg vor Fabian Danner (Team Erdgas Schwaben) und Herrmann Keller (Radunion Wangen). In der Amateurklasse gewann der Juniorenfahrer Henri Uhlig vom RSC Kelheim vor Timo Funk (Veloclub Regensburg) und Oscar Uhlig (RSC Kehlheim). In der Gesamtwertung der Rennserie führt Henri Uhlig.

In Mindelheim werden am kommenden Sonntag in den Klassen U17, U19, Amateure und Elite die Sieger im Mavic-Heiss-Cup ermittelt. Entsprechend gut laufen die Anmeldungen. Waren in Obergünzburg 40 Radrennsportler am Start – 24 Elitefahrer und 16 Amateure –, so verzeichnet der Velo Club Mindelheim für das Elite-Rennen bis dato 20 Anmeldungen und für das Rennen der Amateure/U19 immerhin 30 Anmeldungen. „Natürlich freuen wir uns auch weiter über Nachmeldungen, vor allem bei den Kinderrennen“, sagt Jochen Schmid.

Straßen in Mindelheim werden gesperrt

Wegen des Altstadtkriteriums ist die Mindelheimer Innenstadt am Sonntag von 10 Uhr bis etwa 19 Uhr gesperrt. Daher können die Maximilian-, Krumbacher-, Teck- und Gerberstraße in dieser Zeit nicht befahren werden. Außerdem gilt auf der gesamten Rennstrecke ein absolutes Halteverbot. Fahrzeughalter und Anlieger der genannten Straßen werden gebeten, ihre Fahrzeuge rechtzeitig umzuparken.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren