Newsticker

Corona-Zahlen auf Mallorca steigen - Reisewarnung möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Erfolg für Vorzeige-Riege aus Markt Wald

Turnen

22.11.2019

Erfolg für Vorzeige-Riege aus Markt Wald

Sehr erfolgreich schnitten die Turner des TSV Markt Wald bei den Unterallgäuer Bestenkämpfen und der schwäbischen Mannschaftsmeisterschaft ab.
2 Bilder
Sehr erfolgreich schnitten die Turner des TSV Markt Wald bei den Unterallgäuer Bestenkämpfen und der schwäbischen Mannschaftsmeisterschaft ab.
Bild: Markus Strodel

Bei den Unterallgäuer Bestenkämpfen sind die Markt Walder Jungen eine Macht. Die Mädchenriege des TSV nimmt parallel an der schwäbischen Mannschaftsmeisterschaft teil.

Es war eine Demonstration des Könnens: Die Riege der Nachwuchsturner des TSV Markt Wald dominierte – insbesondere im Jungen-Bereich – die Unterallgäuer Bestenkämpfe, die der Turnuntergau 2 Unterallgäu/ Memmingen in Mindelheim ausrichtete. 84 Teilnehmer aus den sieben Vereinen TV Memmingen, TSV Mindelheim, TSV Markt Wald, TSV Legau, TSV Babenhausen, TKSV Erkheim und TSV Ottobeuren waren zur 37. Auflage dieses landkreisweiten Wettbewerbs gekommen.

Bei den Jungen war die Riege des TSV Markt Wald dominant. Im Sechskampf an den Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck holten sie in allen sechs Altersklassen den Sieg und standen teilweise sogar auf allen Treppchenplätzen. So holten sich Vitus Lutzenberger (bis 6 Jahre), Pius Neuberger (7/8 Jahre), Colin Köhler (9/10 Jahre), Ulrich Fischer (11/12 Jahre), Marlon Wiedenmann (13/14 Jahre), Jonas Schächer (15/16 Jahre) und Jonas Kares (17/18 Jahre) jeweils den Sieg in ihren Altersklassen.

Die Mädchen durften ihr Können an Sprung, Stufenbarren/Reck, Balken und Boden unter Beweis stellen. Hier holte sich Valentina Heider (7/8 Jahre) den einzigen Markt Walder Sieg. Zwei Tagessiege gingen an den TSV Mindelheim: Pia Faustmann gewann bei den Jüngsten (bis 6 Jahre) und Emilia Simnacher stand bei den 13-/14-Jährigen ganz oben. Am Ende bekamen alle Sieger einen Pokal und eine Urkunde überreicht.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch die Ü30-Turner zeigten ihr Können

Dass auch die Erwachsenen den Turnsport noch nicht verlernt haben, bewiesen die Frauen und Männer im Anschluss an die Bestenkämpfe der jungen Turner beim Ü18-Wettkampf.

Da so mancher Teilnehmer schon ins Alter gekommen ist, mussten nicht mehr alle Geräte geturnt werden. So durften sich die Männer vier von sechs Geräten (Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck) aussuchen. Die Frauen konnten drei aus vier Stationen (Sprung, Stufenbarren/Reck, Balken und Boden) für sich wählen.

Da alle Altersgruppen in einer Riege turnten, genossen die über 30-Jährigen den Vorteil der „Alterspunkte“. Somit konnten eine gerechte Wertung und ein interessanter Wettkampf stattfinden. Bei den Frauen war Antonia Raffler vom TSV Markt Wald siegreich, bei den Männern stand am Ende Alexander Maier vom TV Boos ganz oben.

Medaillen gab es auch bei den Schwäbischen Mannschaftsmeisterschaften

Parallel zu den Bestenkämpfen im Unterallgäu fand die schwäbische Mannschaftsmeisterschaft der Mädchen in Illertissen statt. Dort turnten die Mädchen des TSV Markt Wald in den Mannschaften des Turngaus Allgäu. Leonie Wörishofer wurde mit ihrer Mannschaft in der Altersklasse 7 genau wie Nele Zech und Chiara Mussack in der Altersklasse 8 Zweiter.

In der Kür erturnte sich Stefanie Mautz und ihre Mannschaft den ersten Platz, ebenso wie Lena Settele mit ihrem Team in der Leistungsklasse 3. In der Leistungsklasse 2 wurde die Mannschaft um Johanna Strodel, Johanna Mayr, Carola Hartner und Clara Bänsch am Ende Fünfter. (axe)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren