Newsticker
RKI meldet 17.855 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 129
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Erfolgreicher Auftakt für den TSV Mindelheim

Badminton

27.01.2020

Erfolgreicher Auftakt für den TSV Mindelheim

Die Badminton-Junioren des TSV Mindelheim starteten gut ins neue Jahr (Von links): Elias Ginter, Nathan Rudolf, Noah Ginter, Samuel Winkelbauer, Jakob Ginter, Viktor Gutium, Luca Pongratz und Lennard Schaaf.
Foto: Michael Pongratz

Der Badminton-Nachwuchs des TSV Mindelheim überzeugt beim ersten Ranglistenturnier in Aichach. Von Nervosität war bei den "Neulingen" keine Spur.

Dieser Start ins neue Badminton-Jahr kann sich sehen lassen: Beim ersten E-Ranglistenturnier 2020 in Aichach wurden in vier Altersklassen von der U11 bis zur U17 die Sieger ermittelt. Auch der Nachbarbezirk Oberbayern war dabei zahlenmäßig gut vertreten.

Mit insgesamt 13 Mädchen und Jungen reiste der TSV Mindelheim nach Aichach, darunter mit Samuel Winkelbauer und Luca Pongratz auch zwei Spieler, die in der Klasse U11 zum ersten Mal ein solches Turnier bestreiten sollten. Sie zeigten auch vollen Ehrgeiz und Einsatz, von Nervosität war wenig zu sehen. Das zahlte sich aus: Pongratz wurde Siebter, Winkelbauer Achter. Getoppt wurden die beiden vereinsintern von Victor Gutium, der auf Rang drei landete. Zehnter wurde in dieser Altersklasse Nathan Rudolf.

Im Doppel erspielten sich Samuel Winkelbauer und Nathan Rudolf den vierten Platz. Der Turniersieg ging überraschend an Luca Pongratz und Victor Gutium, die alle drei Spiele für sich entschieden und sogar die top-gesetzte Paarung aus Landshut schlagen konnten.

Bei der U13 erzielten die Mindelheimer Nachwuchsspieler ebenfalls sehr gute Ergebnisse. Im Jungendoppel belegte Elias Ginter mit Partner Emil Fondis den dritten Platz. Lennard Schaaf mit Partner Lorenzo Gomez wurde Vierter. Im Einzel holte sich Ginter den zehnten Platz, Schaaf wurde Zwölfter.

Die Mindelheimer Mädchen spielten groß auf

Sehr groß spielten die Mädchen auf. Sarah Landgraf verlor nur knapp das Endspiel und wurde Zweite. Platz drei ging an Matilda Gust. Zusammen aber waren die beiden Mindelheimerinnen im Doppel dann nicht zu schlagen und holten den zweiten Turniersieg.

In der Altersklasse U15 folgte kurz darauf der dritte Mindelheimer Sieg: Im Jungendoppel konnte Noah Ginter an der Seite von Fabio Kienle die Konkurrenz für sich entscheiden. Im Einzel behielt er dann im Spiel um Platz drei gegen seinen Partner, Fabio Kienle, die Oberhand.

Aylin Rindle überzeugte in der U17 und musste sich nach hartem Kampf erst im Endspiel des Einzelfinales geschlagen geben. Einen Tick besser machte es Jonas Gust im Herreneinzel, der das Finale in drei Sätzen gegen Paul Dienel gewinnen konnte. Julian Stör holte hier einen ausgezeichneten dritten Platz und Jakob Ginter belegte etwas abgeschlagen Platz 17. Den Vizetitel im Herrendoppel U17 erspielten sich Jonas Gust und Julian Stör, Platz vier ging an Jakob Ginter und Partner Paul Dienel. (mz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren