1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Ettringen gibt die rote Laterne ab

Spiel der Woche

23.04.2019

Ettringen gibt die rote Laterne ab

Copy%20of%20DSC_0095.tif
2 Bilder
Der Torhüter geschlagen , das Tor leer: Ettringens Roman Seda (am Ball) markiert in dieser Szene den 3:1-Siegtreffer gegen Salgen/Bronnen.
Bild: Robert Prestele

Der TSV Ettringen feiert in der A-Klasse Allgäu 2 gegen den SV Salgen/Bronnen den ersten Saisonsieg – und gibt sogleich ein realistisches Saisonziel aus.

Mit toller Moral, effektiver Chancenauswertung und dem berühmten Glück des Tüchtigen schlägt der TSV Ettringen im Heimspiel den SV Salgen/Bronnen mit 3:1. Mit diesem ersten Saisonsieg gibt Ettringen die rote Laterne ab.

Bereits nach nur 40 Sekunden sehen die Zuschauer eine spielentscheidende Szene. Einen schnellen Konter der Gäste schließen diese mit einem gezielten Schuss ab – doch mit einer Glanzparade hielt Ettringens Keeper Enis Demirtas sein Team im Spiel.

In die drangvolle Anfangsphase der Gäste musste ihm nach wenigen Minuten auch gleich noch zweimal der Pfosten zu Hilfe kommen. Wie aus dem Nichts fiel dann plötzlich die Führung der Gastgeber. Ein Freistoß aus etwa 20 Metern segelte über die Mauer und schlug im linken Eck ein. Eine zu dem Zeitpunkt sehr schmeichelhafte 1:0-Führung. In der Folge musste der Toptorjäger der Gäste, Tobias Ledermann, verletzungsbedingt vom Platz, was eine enorme Schwächung für Salgen/Bronnen bedeutete.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Ein Billard-Tor bezwingt Ettringens Keeper

Dennoch gelang der Truppe von Coach Jürgen Sauter der Ausgleich Mitte der ersten Hälfte, wenn auch äußerst kurios: Vergeblich hechtete Ettringens Schlussmann Enis Demirtas nach einem Weitschuss. Der Ball landete am Pfosten und sprang von dort gegen seinen Rücken und hoppelte im Zeitlupentempo über die Linie.

War Salgen/Bronnen mit Pässen in die Tiefe immer wieder gefährlich, nahmen die schnellen Konter der Heimmannschaft zu. Nun sahen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe. Einen dieser Konter nutzte Ettringen zehn Minuten vor der Pause gekonnt zur erneuten Führung. Werner Renz erläuft einen Schnittstellenpass und schiebt abgeklärt am herauseilenden Manuel Wolf vorbei zum 2:1 ein.

Kurz nach der Pause zeichneten sich sowohl Demirtas auf Ettringer Seite als auch Wolf gegenüber mit zwei fantastischen Paraden aus. Beide Seiten hatten in der zweiten Hälfte Möglichkeiten zur Ergebniskorrektur. In der Schlussphase warf nun Salgen/Bronnen alles nach vorne. Wieder stand das Glück aber in Form von Pfosten und Querlatte aber auf Ettringens Seite.

Ettringen kontert Salgen/Bronnen am Ende aus

In die Schlussoffensive der Gäste hinein plötzlich die kalte Dusche: Bei einem Konter über links spielten die Ettringer Roman Seda in der Mitte frei, der keine Mühe hatte das leere Tor zum 3:1 zu treffen. Voll des Lobes war Ettringens Coach Daniel Schlichting für seine Mannschaft. „Wir haben heute ein tolles Spiel abgeliefert und der Sieg war letztlich auch nicht unverdient. Ein Nichtabstiegsplatz ist natürlich noch in weiter Ferne, deshalb wollen wir versuchen, nun den Relegationsplatz abzusichern“, so seine realistischen Vorgaben.

Weniger zufrieden hingegen war, logischerweise, Jürgen Sauter, der Trainer des SV Salgen/Bronnen in seiner Analyse: „Es war schon geplant, hier in Ettringen auch zu punkten. Allerdings konnten wir uns nicht entscheidend durchsetzen. Natürlich war der verletzungsbedingte Ausfall Tobias Ledermann nach nur 20 Minuten schon eine Schwächung.“ Aber er kritisierte auch eigene Unzulänglichkeiten: „Die Trainingsbeteiligung im Jahr 2019 hat bei uns durchaus noch Luft nach oben.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC03019.tif
Disc-Golf

Die „Kettarüttler“ aus Bad Wörishofen

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen