Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Gelungener Testlauf für TSV Mindelheim

Schwimmen

24.01.2020

Gelungener Testlauf für TSV Mindelheim

Vertraten den TSV Mindelheim in Kaufering bestens (von links): Johanna Vögele, Christoph Pfleger, Florian König, Robert Bretschneider, Sasha Bähr, Benjamin Bähr, Amelie Frei und (vorne) Robin Bähr.
Foto: flok

Der TSV Mindelheim sammelt beim Lechtal-Cup fleißig Medaillen und ist damit gerüstet für weitere, größere Aufgaben.

Beim 2. Internationalen Lechtal-Cup in Kaufering wollten die Schwimmer des TSV Mindelheim ihren Leistungsstand nach der Winterpause testen, um so das Training in der Vorbereitungszeit auf die wichtigen Meisterschaften anpassen zu können. Immerhin stehen in zwei Wochen die deutschen Mannschaftsmeisterschaften an.

Zu den erfolgreichsten Teilnehmern des gesamten Wettkampfs gehörten wieder einmal die Brüder Bähr, um Robin (Jg. 2004), Benjamin (Jg. 2001) und Sasha (Jg. 1998). Robin Bähr zeigte seine gute Verfassung auf der Rücken-Lage und schwamm über die 200 Meter Distanz mit neuer Bestzeit auf den zweiten Platz. Benjamin Bähr bewies seine überlegene Sprintstärke auf 50 Meter Rücken und schwamm im Finale der Herren mit einer guten halben Sekunde Abstand auf den ersten Platz. Sasha Bähr fuhr mit fünf ersten Plätzen als erfolgreichster Medaillengewinner aus Mindelheim nach Hause. Er schlug zudem im Herren-Finale über 50 Meter Brust und Freistil jeweils als Dritter an.

Trotz Trainingsrückstands in guter Form

In überraschend guter Form zeigte sich Christoph Pfleger (Jg. 2003). Er hatte in den ersten Wochen des neuen Jahres einige Trainingseinheiten verpasst und schwamm trotzdem hervorragende Bestzeiten. Nachdem er bereits über 100 Meter Rücken mit einer neuen Bestmarke den ersten Platz holte, schwamm er auf der doppelten Strecke in neuem Vereinsrekord von 2:14,35 Minuten erneut auf den ersten Platz.

Weiter zeigten sich auch Robert Bretschneider (Jg. 1992) und Alexander Huber (Jg. 1989) in guter Form. Beide waren sehr erfolgreiche Delfin-Schwimmer und belegten auf 200 Meter den ersten und zweiten Platz. Bretschneider holte sich zudem die Silbermedaille im 50-Meter-Kraulfinale der Herren, welches von vier Mindelheimern dominiert wurde: Erik Schuster (Jg. 2008), Florian Spiegl (Jg. 2007) und Nico Gehring (Jg. 2004) waren ebenfalls am Start.

Bei den Damen überzeugten Amelie Frei (Jg. 2004) und Johanna Vögele (Jg. 2006). Frei belegte in ihrer Paradedisziplin Rücken über 50 und 200 Meter den ersten Platz. Vögele überraschte erst mit ihrer Qualifikation für das Finale in der Jugend-Klasse über 50 Meter Rücken und siegte später über 200 Meter Rücken mit einer neuen persönlichen Bestzeit.

Bei der 4 x 50 Meter Lagen Mixed-Staffel holten sich die Mindelheimer in der Besetzung Amelie Frei, Johanna Vögele, Florian König und Robert Bretschneider den dritten Platz. (flok)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren