Newsticker

Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt

30.03.2009

Gut gespielt, aber verloren

Bad Wörishofen (mz) - Der Tabellendritte war eine Nummer zu groß für den FC Bad Wörishofen. Im Kreisliga-Duell mussten sich die Tietz-Schützlinge Olympia Neuganblonz mit 0:2 geschlagen geben.

Die Gäste aus Neugablonz begannen druckvoll und beherrschten von Beginn an das Spielgeschehen. Die Folge waren einige schön herausgespielten Torchancen durch die Gablonzer, doch Torwart Scherer konnte sein Gehäuse sauber halten. Nach einer Viertelstunde gelang Neugablonz allerdings dann doch der Führungstreffer durch Günter, der nach einem Eckball am schnellsten schaltete und den Ball im Tor versenkte. Der FC Bad Wörishofen hielt kämpferisch gut dagegen, doch die Gäste ließen nur wenig Torchancen zu. Es entwickelte sich ein umkämpftes Spiel und bis zur Halbzeit ließ die Abwehrreihe um Nitsche keine weiteren Chancen zu.

Nach der Halbzeit kam der FCW etwas besser ins Spiel, doch das Spielgeschehen beherrschte weiter Neugablonz. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld gelang Heiser nach einem schön vorgetragenen Konter die Entscheidung gegen Ende der Partie. Letztlich ein verdienter Sieg für die Gäste.

FCW: Scherer, Lutzenberger, Kolar, Boppel S., Nitsche, Hunner, Thiemann/Stahl J., Singer, Dillian J./Dillian K., Aganbegovic/Boppel F., Sachon

Gut gespielt, aber verloren

Tore: 0:1 (15.) Günter, 0:2 (81.) Heiser

Zuschauer: 150

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren