Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert

01.07.2010

Hämmerle räumt ab

Im Winter hat Wilhelm Hämmerle aus Mattsies den Aufstieg in die 1. Bundesliga Luftpistole geschafft. Jetzt trumpfte er bei den bayerischen Meisterschaften der Vorderladerschützen groß auf. Foto: Stahl
Bild: Stahl

Bamberg/Mattsies Pure Dominanz strahlte Wilhelm Hämmerle aus Mattsies bei den Bayerischen Titelkämpfen aus. Er war gemeinsam mit Josef Wegscheider und Siegfried Jungwirth von den Singoldschützen Großaitingen bei den bayerischen Meisterschaften im Vorderladerschießen in Bamberg erfolgreich. In den Disziplinen Perkussionsrevolver, Perkussionspistole und Steinschlosspistole sicherte sich das Trio nicht weniger als sechs Meistertitel und zwei zweite Plätze.

Im Einzel und der Mannschaft ganz weit vorne

Am besten lief es in der Disziplin Perkussionsrevolver. Hier gewannen Wegscheider, Hämmerle und Jungwirth nicht nur mit 412 Ringen überlegen den Mannschaftstitel, sondern belegten auch in den Einzelwettbewerben drei Spitzenplätze. Der Schwabmünchner Josef Wegscheider wurde in der Altersklasse mit 136 Ringen vor seinem ringgleichen Mannschaftskollegen bayerischer Meister, Jungwirth gewann mit 140 Ringen in der Seniorenklasse mit vier Ringen Vorsprung auf Robert Kattner aus Burghausen.

Auch mit der Steinschlosspistole bayerischer Mannschaftsmeister

Hämmerle räumt ab

Bayerischer Mannschaftsmeister wurden die Großaitinger auch mit der Steinschlosspistole. Hier schossen sie mit 398 Ringen einen Vorsprung von 18 Zählern auf die FSG Hemau heraus. Bester Einzelschütze war hier der aus Mattsies stammende Wilhelm Hämmerle, der mit 141 Ringen auch bayerischer Meister im Einzel wurde. Jungwirth (132 Ringe) und Wegscheider (125) belegten hier die Plätze 8 und 32.

Mit der Perkussionspistole kam das erfolgsverwöhnte Trio, das auch bei den deutschen Meisterschaften wieder ganz vorne mitmischen will, auf 409 Ringe und belegte damit in der Mannschaftswertung den zweiten Platz hinter der FSG Hilpoltstein (420).

Nur knapp an der Medaille vorbeigeschossen

Bester Großaitinger war dabei Siegfried Jungwirth, der mit 141 Ringen auch bayerischer Meister der Seniorenklasse wurde und damit seinen drei Landesmeistertiteln noch einen vierten hinzufügte. Wilhelm Hämmerle verpasste in der Altersklasse mit 139 Ringen eine Medaille als Vierter nur knapp, Josef Wegscheider belegte mit 129 Ringen einen Mittelplatz. (ewö)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren