Fußball

29.06.2015

Lehrstunde mit Spaßfaktor

Copy%20of%2020150626_Fussball_Oberegg_Memmingen_04.tif
3 Bilder
Der SV Oberegg um Torhüter Tobias Linder mühte sich zwar nach Kräften, doch gegen den Regionalligisten FC Memmingen war kein Kraut gewachsen. Hier erzielt Dennis Hoffmann das 5:0.
Bild: Michael Lindemann

Der FC Memmingen tritt beim Freundschaftsspiel in Oberegg mit der bestmöglichen Besetzung an. Das spiegelt sich am Ende auch im Ergebnis wider.

Der FC Memmingen hat Wort gehalten: Zum Freundschaftsspiel gegen den Kreisklassisten SV Oberegg kam der Regionalligist tatsächlich mit der bestmöglichen Aufstellung. „Es ist eine gute Gelegenheit für uns, nach zehn intensiven Trainingseinheiten anzufangen“, sagte FCM-Trainer Christian Braun. Seit knapp zwei Wochen befinden sich die Memminger wieder in der Saisonvorbereitung, in Oberegg stand am Freitagabend das erste Testspiel an. Den Klassen- wie auch den Trainingsunterschied sahen die rund 250 Zuschauer dann auch. Am Ende stand es 14:0 für den Regionalligisten.

Es war das erste Mal in der Vereinsgeschichte des SV Oberegg, dass der FC Memmingen zu Gast war. Das Spiel war zustande gekommen, weil sich Christian und Matthias Faulstich, Thomas Sontheimer, Stefan Linder und Andreas Schorer vor einem Jahr den Sieg im Online-Tippspiel MZ-Tippliga geholt hatten. Der Hauptpreis war eben ein Freundschaftsspiel gegen den FC Memmingen.

Und die Oberegger, die extra für dieses Spiel ihre Sommerpause um eine Woche verkürzt hatten, begannen gut und hielten ihr Tor 15 Minuten lang sauber. „Wir wollten selbstbewusst auftreten, jeder sollte sich anbieten und den Ball fordern. Ich war zufrieden“, sagte SVO-Trainer Celalettin Cetin nach der Partie. Nach besagter starker Anfangsviertelstunde aber zogen die Memminger die Zügel an - und trafen binnen vier Minuten drei Mal. „Dann kamen sie natürlich ins Rollen“, sagte Thomas Sontheimer, der selbst auf dem Platz stand. Wie überhaupt jeder, der in der vergangenen Saison ein Mal in der ersten Mannschaft gespielt hatte. „Wir haben alle ran gelassen. Das ist doch ein tolles Erlebnis für meine Spieler“, sagte Cetin.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dass sie gegen den Allgäuer Vorzeigeklub keine Chance haben würden, war den Obereggern klar. „Es wäre ja schlimm, wenn man keinen Klassenunterschied sehen würde“, sagte Sontheimer. Allerdings hätten sie sich schon einen Treffer gewünscht. „Der letzte Pass hat am Anfang immer gefehlt. Mit etwas Glück hätten wir es da vielleicht geschafft“, sagte SVO-Kapitän Stefan Linder. Zwei Mal hatten die Hausherren Pech bei eigenen Angriffen. In der 33. Minute verhinderte ein Memminger Abwehrbein den Querpass von Daniel Rothermel auf den völlig freien Andreas Pumm und in der 45. Minute blieb Rothermel an zwei FCM-Verteidigern hängen. So blieb der „Tunnel“ von Pumm gegen Andreas Mayer das Oberegger Highlight in der ersten Halbzeit.

Der FC Memmingen, bei dem Malick Dambel und David Anzenhofer ihr Debüt feierten, machte jedoch auch in der zweiten Halbzeit keine Geschenke. „Die Mannschaft ist ordentlich aufgetreten, wie wir es von einer Regionalligamannschaft auch erwarten“, sagte FCM-Präsident Armin Buchmann, der sich in Oberegg „sehr willkommen“ fühlte. „Es ist alles tiptop hergerichtet. Und die Anlage erst – da staunen wir manchmal schon Bauklötze, was auf dem Land geleistet wird“, sagte Buchmann anerkennend. In der zweiten Halbzeit staunten dann eher die Oberegger, denn den Gästen schien trotz der intensiven Trainingstage die Kraft nicht auszugehen. Allen voran der wiedergenesene Michael Wende zeigte eine starke Partie und erzielte fünf Tore. „Das 0:14 war schon ein Erlebnis. So hoch haben wir noch nie verloren“, sagte Stefan Linder nach dem Abpfiff. „Trotzdem hat es Spaß gemacht.“

So haben sie gespielt:

SV Oberegg T. Linder, Denk, Preißinger, Hatzelmann, M. Faulstich, S. Linder, Pumm, Müller, Rothermel, C. Faulstich, Sontheimer / Sauter, Bischlager, Fiener, Knjudzic, Kofler, Fröhlich, Mehlbeer, Mayrock, Fleschhut

FC Memmingen Gruber, Lhotzky, Meichelböck, Heger, Schmeiser, Bonfert, Dambel, Hoffmann, Krogler, Mayer, Geldhauser / Beigl, Anzenhofer, Weiler, Sapina, Scheerer, Wende

Tore 0:1 Bonfert (15.), 0:2, 0:3 Krogler (16., 19.), 0:4 Geldhauser (25.), 0:5 Hoffmann (34.), 0:6 Dambel (43.), 0:7 Heger (48.), 0:8 Wende (55.), 0:9 Scheerer (58.), 0:10, 0:11 Wende (65., 73.), 0:12 Mayer (75.), 0:13, 0:14 Wende – Zuschauer 250 – Schiedsrichter Tobias Schultes

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20FCM%203%20Geldhauser.tif
Fußball

Saisonstart in Oberegg

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket