Fußball, Kreisklasse

03.11.2014

Markt Wald lässt’s krachen

Der SV Stöttwang (rote Trikots) behielt in Mattsies mit 2:0 die Oberhand und stützte die Gastgeber damit in ernste Abstiegsgefahr.
Bild: Andreas Lenuweit

8:2-Kantersieg gegen Mindelheim II – Oberegg bleibt oben dran

Mächtig unter die Räder kam die Reserve des TSV Mindelheim beim TSV Markt Wald: Gleich acht Mal musste der Mindelheimer Keeper hinter sich greifen. Mattsies musste eine bittere 0:2-Heimniederlage einstecken und steckt jetzt mitten im Abstiegskampf.

Buchloe – FSV Amberg 1:1 (0:0)

" Mit einem „blauen Auge“ kam der FCB im kampfbetonten Lokalderby gegen den FSV Amberg davon. Die erste Halbzeit blieb torlos, wobei die Gäste etwas zielstrebiger agierten und ein Plus an Tormöglichkeiten hatten. nach der Pause erlebten die Zuschauer ein verbissen geführtes Kampfspiel auf Augenhöhe. Dem späten Führungstreffer für den FCB folgte fast postwendend der Ausgleichstreffer zum insgesamt leistungsgerechten 1:1-Unentschieden. (rb)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tore 1:0 Ricardo der Pascalis (83.), 1:1 Alois Schneider (88.)

Schiedsrichter Karl Ritter (Kirchheim)

Zuschauer 100

TSV Markt Wald – TSV Mindelheim II 8:2 (2:1)

" Nach schwacher, ausgeglichener ersten Hälfte führte der TSV aus Markt Wald glücklich mit 2:1. In der zweiten Halbzeit drehte Robert Neuberger auf und sorgte mit drei Treffern und somit einem lupenreinen Hattrick fast im Alleingang für die Entscheidung.

Tore 1:0 Christian Specht (4.) 1:1 Rickardo Schulz (21.) 2:1 Andreas Horn (45.) 3:1 Robert Neuberger (51.) 4:1 Robert Neuberger (54.) 4:2 Rickardo Schulz (56.) 5:2 Eigentor (57.) 6:2 Robert Neuberger (65.) 7:2 Andreas Horn (83.) 8:2 Dominik Oberhoffner (FE) (85.)

Schiedsrichter

Zuschauer 70

TSV Ettringen – SVO Germaringen II 3:0 (0:0)

" Die erste Halbzeit gehörte zu weiten Teilen der Heimelf, deren Angriffe allerdings meistens an der guten Defensive der Gäste scheiterten und man nur durch Weitschüsse in Tornähe kam. Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte die Bogdan-Elf den Druck und spielte sich einige sehr gute Torchancen heraus, wobei zweimal nur Aluminium getroffen wurde. Folgerichtig ging Ettringen durch ihren Torjäger Joshua Brunnenmeier durch einen Doppelschlag in Führung, was zu dem Zeitpunkt hochverdient war. Germaringen tat nun mehr, fand aber zweimal am glänzend aufgelegten Torhüter Hannes de Paly seinen Meister. Ettringen konzentrierte sich nun aufs Kontern und setzte dementsprechende Nadelstiche. Nach einer Standardsituation konnte Andreas Lang das Ergebnis noch auf 3:0 hochschrauben, was einen wichtigen Dreier im Kampf gegen den Abstieg bedeutete. (klad)

Tore 1:0 Joshua Brunnenmeier (Foulelfmeter, 57.); 2:0 Joshua Brunnenmeier (65.); 3:0 Andreas Lang (80.)

Zuschauer60

Schiedsrichter Ercan Sevik

Türk. MN – Blonhofen 1:1 (1:1)

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein temporeiches Spiel und gute Möglichkeiten für beide Teams. Die Treffer fielen innerhalb weniger Minuten und so kam es zum leistungsgerechten Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel und so blieb es bis zum Ende bei der unterm Strich gerechten Punkteteilung. (klad)

Tore 0:1 Maximilian Hauser (30.),

1:1 Kenan Ünal (32.)

Rot Mindelheim (91.)

Schiedsrichter Sascha Kolb (Augsburg)

70

SV Oberegg - TSV Zaisertshofen 3:1 (2:1)

" Eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigte der SVO beim Sieg gegen Zaisertshofen. Peter Kofler setzte beim ersten Tor im Strafraum nach und dessen Hereingabe wurde von einem Zaisertshofener Spieler ins eigene Tor abgefälscht. Kurz darauf zog Kofler nochmals ab, doch sein Schuss landete am Innenpfosten. Mit einem Freistoß durch Mussack glichen die Gäste aus. Unmittelbar nach dem Ausgleich deutete der Schiri nach einem Handspiel auf den Punkt. Den fälligen Elfer schoss Matthias Faulstich an die Latte. Mit einem strammen Schuss aus 20 Metern machte Timo Mehlbeer wiederum die Führung. Auch die zweite Halbzeit wurde vom SV O bestimmt Torjäger Lindner wurde von Preißinger abgemeldet. Stefan Linder stellte nach einem schönen Spielzug den Endstand her. Zu bemängeln gab es nur, dass weitere Konterchancen leichtfertig vergeben wurden. (münn)

Tore 1:0 Peter Kofler (9.), 1:1 Michael Mussack (25.), 2:1 Timo Mehlbeer (44.), 3:1 Stefan Linder (63.)

Bes. Vorkommnisse Matthias Faulstich (SV Oberegg) verschießt Handelfmeter (26.)

Zuschauer 100

Schiedsrichter Tur Abdin (Memmingen)

Mattsies – Stöttwang 0:2 (0:0)

" Bereits in der ersten Minute tauchte Matthias Vogt alleine vor dem Stöttwanger Keeper auf, doch er setzte den Ball neben den Pfosten. Die von Beginn an beiderseits offensiv geführte Partie bot vor allem in der ersten Halbzeit hochkarätige Torchancen. Während Johannes Dietrich an Torhüter und Querlatte scheiterte, vergab Stöttwang seine beste Einschussmöglichkeit kurz vor der Paus als Nr. 11 aus kurzer Distanz in Torhüter Kleinsteuber seinen Meister fand. Nach je einem Metalltreffer für beide Seiten in der 54. bzw. 57. gingen schließlich die Gäste in der 62. Minute durch einen schön heraussgespielten Kopfballtreffer in Führung. Sechs Minuten vor Schluss machten sie den Sack zu, als sie einen Abwehrfehler den Heimelf ausnützten und Mattsies damit mitten in den Abstiegskampf stürzten. (klad)

Tore 0:1 Michael Mueller (62.), 0:2 Roman Albinus (84.)

Schiedsrichter Peter Fritz

Zuschauer 65

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Bezirkseinzelmeisterschaft_Friedberg_16.09.2018%2c_v.li._Sayedshams_Naimi%2c_Matthias_Kerler%2c_Luca_Reinicke%2c_Simon_Schneiderbanger_(Bild_Kerler).tif
Judo

Wörishofer kämpfen sich auf das Podest

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen