1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Mindelheim hat den Spitzenreiter zu Gast

Fußball

31.08.2019

Mindelheim hat den Spitzenreiter zu Gast

Vor vier Jahren kämpfte Mindelheims Trainer Benedikt Deigendesch (rechts) noch als aktiver Spieler um Punkte gegen die DJK Ost-Memmingen.
Bild: Michael Lindemann

In der Kreisliga Mitte will der TSV Mindelheim den Tabellenführer ärgern. Dem TSV Kammlach käme das gelegen.

Kreisliga Mitte

Der Tabellenführer gibt sich die Ehre: Der TSV Mindelheim empfängt am Samstag (15.30 Uhr) im Julius-Strohmayer-Stadion in der Kreisliga Mitte die DJK Ost-Memmingen. Und hofft dabei auf ein Ende der schwarzen Serie gegen die Memminger. Der letzte Pflichtspielsieg der Mindelheimer datiert vom 8. Mai 2014. Damals, noch in der Bezirksliga, gewann Mindelheim mit 6:1.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

„Wir wollen den Spitzenreiter ärgern“, sagt Holger Thamm. Der Sportliche Leiter des TSV Mindelheim vertritt derzeit Trainer Benedikt Deigendesch, der im Urlaub ist. Vor Ost-Memmingen habe man Respekt, aber „wir wollen uns nicht verstecken“, so Thamm. Zumal er nach der Rückkehr sämtlicher Urlauber erstmals in dieser Saison den kompletten Kader zur Verfügung hat. „Wir wussten, dass der August schwierig wird. Aber die Ergebnisse sind nun abgehakt“, sagt er.

Der TSV Kammlach könnte von einem Mindelheimer Erfolg profitieren und sich am Sonntag (15 Uhr) mit einem Sieg in Germaringen die „Ostler“ wieder überholen und zumindest Rang zwei ergattern. Aufsteiger SV Oberegg ist es zuzutrauen, dass dem ersten Saisonsieg unter der Woche gegen Woringen nun am Sonntag (15 Uhr) im Heimspiel gegen den FC Blonhofen gleich der zweite Dreier gelingt.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Kreisklasse Allgäu 1

Schwere Aufgabe für den FC Loppenhausen: Der Tabellen-Siebte empfängt am Sonntag den Spitzenreiter SV Dickenreishausen, der die ersten beiden Saisonspiele gewinnen konnte. Der FSV Dirlewang tritt beim ebenfalls noch verlustpunktfreien SV Steinheim an. „Mir fehlen zwar ein paar Spieler, aber ich will einen Punkt mitnehmen“, sagt Trainer Thomas Knerr. „Wenn wir an die Leistung vom 1:1 gegen Sontheim anknüpfen können, dann ist auch etwas drin für uns“, so der FSV-Trainer.

Kreisklasse Allgäu 2

In Buchloe kommt es am Samstag (15.30 Uhr) zum Nachbarschaftsduell wenn der Kreisliga-Absteiger (4.) den FC Bad Wörishofen (6.) empfängt. Spitzenreiter SVS Türkheim hat am Sonntag (15 Uhr) den SV Mattsies zu Gast, der nach zwei Spielen noch keinen Punkt auf dem Konto hat. Am Sonntag um 17 Uhr tritt in Wiedergeltingen die SG Amberg/Wiedergeltingen (8.) gegen den TSV Kirchheim (3.) an.

A-Klasse Allgäu 2

Das Spitzenspiel steigt am Sonntag (15 Uhr) in Rammingen. Dann empfängt die SG Kirchdorf/Rammingen als Tabellenführer den punktgleichen SV Oberrieden (2.). Zumindest für rund zwei Stunden kann der SC Unterrieden am Sonntag mit einem Auswärtssieg gegen Türkheims Reserve (13 Uhr) die Tabellenführung übernehmen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren