1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Mindelheimer Höhenflug auf dem Rad

Radball

07.12.2016

Mindelheimer Höhenflug auf dem Rad

Die U13-Mannschaft um Maximilian Merk (links) und Denis Martin (hinten) führt die Bayernligatabelle an.
Bild: Herbert Ruf

Der Radball-Nachwuchs des Velo Club Mindelheim behauptet seine guten Platzierungen in der Bayernliga. Auch die Senioren wittern Morgenluft.

Selbst eine krankheitsbedingte Umstellung in der Mannschaft hält die U13-Radballmannschaft des Velo Club Mindelheim nicht auf: Jonas Paul und Ersatzmann Valentin Franiek erwischten am dritten Spieltag der U13-Bayernliga im fränkischen Burgkunstadt einen Glanztag und holten aus vier Spielen zehn Punkte.

Damit kämpften sich Paul/Franiek, die ja die zweite Mannschaft des VC Mindelheim in dieser Altersklasse repräsentieren, in der Tabelle auf den vierten Platz vor. Der VC Mindelheim 1 um Maximilian Merk und Denis Martin verteidigte in Burgkunstadt seine Tabellenführung. Nach vier Siegen gegen den RSV Fürth-Vach 1, Fürth-Vach 2, RSV Kissing und RKB Soli Eisenbühl bleibt die Mindelheimer „Erste“ weiter ohne Punktverlust und hat elf Punkte Vorsprung auf Rang zwei.

Die U15-Junioren des VC Mindelheim absolvierten ihren dritten Spieltag in der Bayernliga in Erlangen – und waren ebenfalls erfolgreich. So behauptete die erste Mannschaft um Marco Aufmuth und Fabian Sturm dank dreier Siege gegen den RV Niedernberg, TSV Rottendorf und RCV Burgkunstadt den zweiten Platz hinter dem RKB Soli Augsburg. Gegen den Spitzenreiter gab es eine 0:4-Niederlage.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dass die Augsburger aber nicht unschlagbar sind, bewies ausgerechnet die zweite Mannschaft des VC Mindelheim. Felix Keller und Jonathan Sliwockyj knöpften dem Tabellenführer immerhin einen Punkt ab und punkteten auch gegen den RKB Soli Erlangen. Ferner folgten ein Sieg gegen Niedernberg und eine schmerzliche, weil vermeidbare Niederlage gegen Burgkunstadt. Damit stehen Keller/Sliwockyj weiter auf Rang vier.

Weil die Nachwuchsradballer des VC Mindelheim also ihre Hausaufgaben ordentlich erledigt haben, wollte auch das Seniorenteam um Michael Böck und Herbert Ruf dem nicht nachstehen. Sie holten am zweiten Spieltag der Elite-Bayernliga die ersten Punkte. Nach Siegen gegen den RKB Bamberg 1 und den SV Soli Ismaning sowie den Niederlagen gegen den RCV Burgkunstadt und den RKB Bamberg 2 stehen sie auf Platz neun. „Da liegt noch viel Arbeit vor uns für den Klassenerhalt“, sagt Herbert Ruf.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_6356.tif
Fußball

Nichts für Ästheten in Bad Wörishofen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen