1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Mindelheimer Radballer setzten Serie fort

Radball

15.05.2019

Mindelheimer Radballer setzten Serie fort

Im Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft waren Maximilian Merk (links) und Denis Martin (Mitte) in eigener Halle nicht zu schlagen. Nun gewannen sie auch das Halbfinalturnier in Sachsen-Anhalt ohne Punktverlust. Mitte Juni geht es somit zum Endturnier um die deutsche U15-Meisterschaft.
Bild: Andreas Lenuweit

Seit Jahren sind Maximilian Merk und Denis Martin Stammgast im Halbfinale um die deutsche Meisterschaft. Wie 2017 gelingt ihnen nun der Finaleinzug.

Gerne wird bei sportlichen Erfolgen von einer „Ära“ geschrieben, die ein Sportler oder eine Mannschaft prägt. Es soll Kinder geben, die keinen anderen Deutschen Fußballmeister als den FC Bayern München kennen. In der Formel 1 gewinnt seit Jahren auch immer nur ein Silberpfeil-Pilot den WM-Titel. Und Roger Federer? Der Schweizer beherrschte das Herren-Tennis über Jahre und führte die Weltrangliste insgesamt 310 Wochen an.

Schon 2017 standen die Mindelheimer im Finalturnier

Eine Nummer kleiner – aufgrund ihres Alters – scheint sich Ähnliches bei den Radballern Denis Martin und Maximilian Merk zuzutragen. Die beiden spielen seit Jahren zusammen und standen schon als U13-Schüler im Endturnier um die deutsche Meisterschaft. Das war 2017. Ein Jahr später wären die beiden in der nächsthöheren Altersklasse zum dritten Mal in Folge im Halbfinale gestanden, mussten das Turnier allerdings aufgrund der Konfirmation Martins absagen. In diesem Jahr nun standen sie wieder im Halbfinale um die deutsche Meisterschaft. Und wie schon 2017 sollten die beiden Mindelheimer den Sprung ins Finalturnier schaffen.

In Sangerhausen (Sachsen-Anhalt) fand eine von vier gleichzeitig ausgetragenen Vorschlussrunden in ganz Deutschland statt. Rund 500 Kilometer Anfahrt bedeutete dies für die Mindelheimer – doch die Reise sollte sich lohnen. Denn Denis Martin und Maximilian Merk gewannen das Turnier und qualifizierten sich so zum zweiten Mal in ihrer noch jungen Karriere für das Endturnier um die deutsche Meisterschaft, das in Fronlach bei Coburg ausgetragen wird.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Mindelheimer Duo gewinnt alle Spiele

Es war eine Demonstration der eigenen Stärke: Alle fünf Spiele wurden gewonnen, am Ende wiesen Merk/Martin ein Torverhältnis von 32:6 auf. Gegner wie der RV Bilshausen (Niedersachsen) oder der SV Eberstadt (Hessen) wurden mit 9:0 und 9:1 deklassiert. Auch gegen die RSG Ginsheim (Hessen/5:2) und den SV Ehrenberg (Thüringen/6:1) gelangen deutliche Siege. Einzig im letzten Spiel gegen den bis dato ebenfalls ungeschlagenen Gastgeber Sangerhausen wurde es spannend.

Zu diesem Zeitpunkt war für beide Mannschaften bereits klar, dass sie die Tickets für das Endturnier in der Tasche haben. Gleichwohl wollten sich beide Teams als Halbfinalsieger für die Endrunde qualifizieren. Die Zuschauer in der Halle feuerten natürlich die Gastgeber an, doch davon ließen sich die beiden Mindelheimer nicht beeindrucken. Martin konnte im Feld viele Angriffe stoppen, Merk zeigte im Tor eine tadellose Leistung. Konzentration und Ruhe waren die Schlüssel zum Erfolg, sichere Torabschlüsse brachten dann auch in diesem Spiel den verdienten 3:2-Sieg.

Der VC Mindelheim ist der einzige bayerische Vertreter

So fährt der VC Mindelheim als einziger bayerischer Vertreter am 15./16. Juni zur deutschen Meisterschaft nach Fronlach. Dort treffen sie auf bekannte Gegner wie den amtierenden Titelträger RSV Gärtringen 1, Gärtringen 2, Waldrems 1, Wallbach (alle Baden-Württemberg) sowie Bilshausen 2 (Niedersachsen), Sangerhausen (Sachsen-Anhalt) und Großkoschen (Brandenburg).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20schwimmen.tif
Schwimmen

Mindelheimer und Wörishofer schwimmen ihre Meister aus

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen