Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Mindelheims "Turnvater" Hartmut Eichner wird 80

Turnen

22.10.2020

Mindelheims "Turnvater" Hartmut Eichner wird 80

Jubeltag für Hartmut Eichner (vorn): Einige Mitglieder der Turnabteilung bereiteten dem Jubilar eine schöne Überraschung.
Bild: Ulli Hofmann

Plus Hartmut Eichner, das Gesicht der Mindelheimer Turner, wird 80 Jahre alt. Seine Mitstreiter feiern ihn mit einem besonderen Event.

Er ist Turner durch und durch – und zudem ein echter Vereinsmensch: Hartmut Eichner vom TSV Mindelheim feierte kürzlich seinen 80. Geburtstag. Und weil er ausdrücklich keine Geschenke haben wollte, überraschte ihn die Turnabteilung des TSV Mindelheim stattdessen mit einer Neuanschaffung für „seine“ Turner.

Abteilungsleiterin Ulli Hofmann überreichte Hartmut Eichner ein besonderes Geschenk.
Bild: Hofmann

Eichner, der am 8. Oktober 1940 geboren wurde, bekleidete beim TSV Mindelheim in der Turnabteilung über die Jahre nahezu jeden Posten: Gerätewart, Vereinsjugendleiter, stellvertretender Abteilungsleiter, Abteilungsleiter. Sogar kommissarischer Vorsitzender des Gesamtvereins war er schon. Hinzu kamen noch viele Ämter im Turnuntergau 2 Unterallgäu. Seine größte Leidenschaft aber war der Turnsport: Seit 1952 ist er Gruppenhelfer, seit 1969 Übungsleiter. Seinen B-Schein als Kunstturntrainer für Frauen machte er 1974.

Nicht nur Trainer, sondern auch Funktionär

Hartmut Eichner ist seit 2003 Ehrenmitglied im Verein und trotz seiner 80 Jahre immer noch als Trainer der männlichen Jugend im Verein aktiv. Das Spiel ohne Grenzen mit den Partnerstädten der Stadt Mindelheim oblag seiner Organisation. Wegen der Corona-Einschränkungen war keine große Feier möglich, also luden einige Übungsleiter der Turnabteilung Hartmut Eichner zu einem Spaziergang mit Überraschungen ein. Die erste gab es gleich beim Treffpunkt an der Turnhalle.

Auf einem neuen Magnesiumständer für die Turner prangt eine Plakette mit dem Namen des Jubilars. Der Spaziergang führte zu weiteren Übungsleitern wie Petra Meissner, Annemie Meixner und Hannelore Weigert, die jeweils kleine Überraschungen wie Obst oder Pralinen vorbereitet hatten. Auf dem Weg stießen immer wieder neue Überraschungswegbegleiter zur Gruppe. Ein gemeinsamer Umtrunk in der Kunstmühle beendete den launigen Nachmittag. (axe)

Mehr zum Turnsport im Allgäu lesen Sie hier:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren