1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Punkte gehen in den Tabellenkeller

Fußball-Kreisklasse

10.11.2014

Punkte gehen in den Tabellenkeller

Etwas überraschend setzte sich Türkiyemspor Mindelheim (schwarze Trikots) beim TSV Zaisertshofen mit 2:1 durch.
Bild: Andreas Lenuweit

Der SV Schöneberg und Türkiyemspor Mindelheim feiern wichtige Siege. Und das Spitzenspiel wird erst in der Nachspielzeit entschieden.

Dem SV Schöneberg gelingt in Mindelheim ein Befreiungsschlag. Auch Türkiyemspor Mindelheim gelang ein immens wichtiger Sieg. In Zaisertshofen siegte die Elf von Serhat Karamus mit 2:1. Das Spitzenspiel sah lange nach einer Punkteteilung zwischen dem SV Stöttwang und dem SV Oberegg aus, doch in der Nachspielzeit sorgte Stefan Lindner für den Siegtreffer für den SVO. Auch in Amberg sehen die Zuschauer beim Spiel gegen Mattsies eine turbulente Schlussphase.

Amberg – Mattsies 3:2

Tore 0:1 Daniel Häring (8.), 1:1 Alois Schneider (16.), 2:1 Aydin Gölemez (57.), 2:2 Martin Nett (83.), 3:2 Johannes Martin (85.) –Gelb-Rot Benjamin Magg (Mattsies/85.) wg. wdh. Foulspiels – Rot Bernhard Kobold (Mattsies/90.+3) wg. groben Foulspiels, Holger Böhm (Amberg/90.+5) wg. Tätlichkeit – Schiedsrichter Josef Schmid

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

" Einen verdienten Heimerfolg feierte der FSV Amberg gegen den SV Mattsies. In einem hektischen und zerfahrenen Spiel drehte die Heimelf den frühen Rückstand in eine verdiente 2:1-Führung. Richtig turbulent wurde es in der Schlussphase, als die Gäste zunächst den Ausgleichstreffer erzielten und sich anschließend durch überhartes Einsteigen mit zwei Platzverweisen dezimierten. Für Positives sorgte jedoch Johannes Martin, der mit dem 3:2-Siegtreffer zum Matchwinner avancierte.

Zaisertshofen – Türkiyemspor 1:2 

Tore 0:1 Berkan Köroglu (41.), 1:1 Eigentor (50.), 1:2 Berkan Köroglu (65.) – Zuschauer 60 – Schiedsrichter Peter Fuchs

" Zaisertshofen hatte in der ersten Halbzeit mehrere gute Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Die Gäste machten es besser und gingen mit 1:0 in die Kabine. Nach Wiederbeginn kam die Heimelf durch eine abgefälschte Flanke zum Ausgleich. Danach waren auf beiden Seiten zwar Bemühungen zu erkennen, aber keine echte Torchancen wurden herausgespielt – bis Köroglu Mitte der zweiten Halbzeit seinen zweiten Treffer im Spiel machte und den Gästen den Auswärtssieg bescherte.

Blonhofen – Ettringen 1:3

ToreKurt 0:1, 0:2 Jan Marx (8., 16.), 1:2 Max Zitt (62./FE), 1:3 André Jenisch (84.) – Zuschauer 200 – Schiedsrichter Kurt Richter

" Der FCB fand überhaupt nicht ins Spiel und lag gegen die quirligen Gäste durch zwei Treffer von Marx bis zur Pause mit 0:2 zurück. Nach der Pause agierte der FCB zielstrebiger, fand aber durch die vielbeinige Abwehr des Gegners keinen Lösungsweg. Als Zitt per Elfmeter zum 1:2 verkürzte, keimte noch einmal Hoffnung auf. Als die Gäste in den Schlussminuten nach Konter durch Jenisch den dritten Treffer erzielten, war das Spiel für den FCB gelaufen. Es war eine bittere, aber auch verdiente Niederlage für die Hausherren.

 

Germaringen II – Markt Wald 2:0

Tore1:0 Oliver Zimmer (45.), 2:0 Tobias Kees (65.) – Gelb-RotFabian Wörz (SVO, 60.) wg. Unsportlichkeit – Zuschauer 75 – Schiedsrichter Josef Wettengl

" In einer ausgeglichenen Begegnung gelang Germaringen erst kurz vor der Pause der Führungstreffer zum 1:0 durch Zimmer. Auch in der zweiten Halbzeit boten sich beiden Mannschaften Torchancen. Durch eine Direktabnahme gelang Kees der Treffer zum 2:0. Dies war dann auch der Endstand, der einen verdienten Sieg für die Hausherren bedeutete.

Stöttwang – Oberegg 0:1

Tore0:1 Stefan Linder (90. + 4) – Bes. VorkommnisHackenberg (SVS) wehrt Elfmeter ab (40.) – Gelb-Rot Christian Häutle (Stöttwang, 43.) – Zuschauer 80 – Schiedsrichter Matthias Schmidt

" In einem ausgeglichenen Spitzenspiel war Oberegg ein glücklicher Sieger. Schließlich gelang SVO-Stürmer Stefan Lindner der entscheidende Treffer erst in der vierten Minute der Nachspielzeit.

Kirchheim – Buchloe 1:3

Tore 0:1 Ricardo De Pascalis (9.), 1:1 Oliver Rödl (15.), 1:2 Sebastian Kaufmann (30.), 1:3 Ricardo De Pascalis (45.) – Schiedsrichter Andreas Zech – Zuschauer 100

" Die Gäste setzten den TSV Kirchheim früh unter Druck und nutzten die zahlreichen Unkonzentriertheiten und Räume aus. Kirchheim hatte nur wenige Momente, in denen sie ein strukturiertes Kombinationsspiel aufziehen konnten und mussten am Ende froh sein, dass der FCB nicht noch höher siegte.

Mindelheim II – Schöneberg 1:5

Tore 0:1 Sebastian Wurm (20.), 1:1 Tim Hacker (35.), 1:2, 1:3, 1:4 Mathias Wucher (48., 51., 82.), 1:5 Sebastian Wurm (89.) – Zuschauer 80 – Schiedsrichter Peter Fuchs

" Das Kellerduell fand einen klaren Sieger, allerdings dauerte es bis zur zweiten Halbzeit, ehe sich der SV Schöneberg absetzen konnte. Bis zur 48. Minute hielt der TSV Mindelheim noch das 1:1, doch dann kam Mathias Wucher und sorgte mit einem Hattrick für die Entscheidung.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Wiesler_(2)(1).tif
Ski alpin

Allgäuer Skifahrerin tauscht Hörsaal mit Piste

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket