1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. SVS Türkheim vor unklarer Zukunft

Frauenfußball

05.04.2019

SVS Türkheim vor unklarer Zukunft

Für den SVS Türkheim (grüne Trikots) und den FC Loppenhausen (blaue Trikots) geht es um Punkte.
Bild: Lenuweit

Türkheim spielt wieder um Punkte – auch noch im nächsten Jahr?

In der vergangenen Saison verpassten die Fußballfrauen des FC Loppenhausen und des SV Salamander Türkheim die Bezirksligameisterschaft punktgleich nur um einen Zähler. Von einem ähnlich knappen Rennen um den Titel ist man aktuell weit entfernt. Mit bereits 14 Punkten Vorsprung vor Türkheim thront Loppenhausen von der Tabellenspitze.

Ähnlich den Leistungen in der ersten Halbserie fällt das Fazit von Türkheims Trainer Josef Alletsee über die Vorbereitungszeit des SVS Türkheim sehr durchwachsen aus. Sowohl Witterung als auch Trainingsbeteiligung machten öfters einen Strich durch die Rechnung, sodass die Türkheimerinnen am Wochenende nach nur zwei Testspielen in die Rückrunde starten. Während man sich gegen den Ligakonkurrenten aus Sonthofen mit einem torlosen Remis begnügen musste, konnte zumindest der klassentiefere SV Hurlach besiegt werden. Eine Standortbestimmung sieht anders aus, das Leistungsniveau ist derzeit nur schwer einzuschätzen.

Türkheims dünner Kader ist noch weiter geschrumpft

Bereits in der Hinrunde zeigte sich die Salamander-Elf zu schwankend, um die Tabellenspitze ernsthaft in Angriff nehmen zu können. Drei Niederlagen zum Ende des Jahres ließen den SVS auf den vierten Rang abrutschen. Insbesondere in den letzten beiden Begegnungen gab Türkheim die Führung und den Sieg in der zweiten Halbzeit noch aus der Hand. „Der Zug nach ganz oben ist abgefahren, aber die Vizemeisterschaft haben wir noch nicht abgeschrieben. Dafür benötigen wir in der Rückrunde aber mehr Konstanz in unseren Leistungen“, erklärt Alletsee. Kein leichtes Unterfangen, denn der ohnehin schon dünne Kader hat sich weiter verkleinert.

Julia Stapff pausiert studienbedingt, Kathrin Frei ist nach Erlangen gewechselt. So steht das Fortbestehen des Teams in der nächsten Saison mangels Spielerinnen derzeit noch in den Sternen. Dennoch wollen die Türkheimerinnen nochmals angreifen und gegen die DJK Breitenthal mit einem Heimsieg ins neue Fußballjahr starten. Das Hinspiel ging bereits mit 2:0 an Türkheim. Der BOL-Absteiger kann mit dem bisherigen Saisonverlauf ebenfalls nicht zufrieden sein. Mit neun Punkten liegt Breitenthal derzeit auf Rang sieben und hat damit fünf Zähler Rückstand auf den SVS, dem wiederum zwei Punkte auf den zweiten Platz fehlen. (jup)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren