Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne

Leichtathletik

08.05.2015

Schnelle Beine

Eine heiße Sohle auf die Laufbahn legte der Türkheimer Nachwuchsathlet Valentin Trinkaus bei den Allgäuer Meisterschaften.

Türkheimer Athleten waren bei den Allgäuer Meisterschaften vorn dabei

Eine der großen Überraschungen bei den Allgäuer Meisterschaften der Aktiven, U 20 und U 18 in Illertissen war Valentin Trinkaus. Es hätte nicht viel gefehlt, und der Leichtathlet des TV Türkheim hätte sogar den Titel geholt. Und das im Jahrgang U 18 – als 15-Jähriger.

Denn im 100-Meter-Lauf wurde bei Trinkaus eine Zeit von 12,04 Sekunden gestoppt. Damit gewann er seinen Lauf nicht nur mit großem Vorsprung, sondern sicherte sich auch die Allgäuer Vizemeisterschaft. Einen weiteren Treppchenplatz holte sich Trinkaus im Weitsprung. Hier landete er mit 5,36 Metern auf Rang drei. Im Hochsprung dagegen reichte es nicht ganz für einen Podestplatz. Mit 1,55 Metern übersprungener Höhe belegte er Rang vier.

Bei den Männern waren die Teilnehmerfelder zwar dünn gesät, doch tut dies dem Erfolg von Benedikt Mekelburg keinen Abbruch. Seit Jahren besticht Mekelburg durch Trainingsfleiß, nun konnte er das Ergebnis einfahren: Er wurde im Kugelstoßen der Männer mit 9,17 Metern Allgäuer Meister und holte sich im Speerwurf mit 34,39 Metern den Vizetitel.

Die Vorzeigeathletin des TV Türkheim der vergangenen Jahre, Maria Rummel, konnte nach längerer Verletzungspause ihre Qualitäten noch nicht ausspielen. Ihre 13,93 Sekunden über 100 Meter reichte trotzdem zu Rang zwei. (axe)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren