Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne

Tennis

22.05.2015

Schwabens Beste unter sich

Lukas Engelhardt zählt zu den größten Tennistalenten Bayerns. Er ist bei der schwäbischen Meisterschaft in der U 16 an Nummer eins gesetzt.
Bild: Anton Schlickenrieder

Der TTC Bad Wörishofen richtet ab morgen die schwäbische Meisterschaft aus. Die Favoriten aber kommen von anderen Vereinen.

Selbst wenn der Blick an den Himmel nichts Gutes verheißt, Philipp Merbeler ist sicher: „Die Meisterschaften finden statt“, sagt der neue Pressewart des TTC Bad Wörishofen. Der Tennisclub aus der Kneippstadt ist am Pfingstwochenende Ausrichter für die schwäbischen Jugendmeisterschaften. Die besten schwäbischen Tennisspieler aus den Altersklassen U 14 und U 16 werden nach Bad Wörishofen kommen und um den Titel spielen.

Mit 73 Meldungen werden die neun Plätze der Tennisanlage am Kurpark von Freitag, 22. Mai, bis Sonntag, 24. Mai, gut ausgelastet sein. Dabei sind vor allem bei den Buben und Mädchen der U 16 die Favoritenrollen klar verteilt. Denn mit Lukas Engelhardt vom TC Augsburg Siebentisch, der derzeit als 18. der deutschen Tennisrangliste in der Altersklasse U 16 geführt wird, und Vorjahressiegerin und Nummer 13 der deutschen Rangliste U 16, Eva-Marie Voracek vom TC Rot-Weiß Krumbach, schlagen nationale Top-Spieler auf. „Die beiden haben schon ein richtig hohes Niveau. Normalerweise dürften sie keine Konkurrenz haben“, sagt Merbeler, der selbst einst den schwäbischen Titel im Jahr 2011 geholt hat.

An einen „Heimsieg“ durch einen Nachwuchsspieler aus dem eigenen Verein glaubt Merbeler diesmal nicht so ganz. Zwar ist der TTC Bad Wörishofen in der U 16 bei den Buben mit insgesamt sechs Spielern überdurchschnittlich gut besetzt, doch der aussichtsreichste Kandidate, Luke Busse, trifft womöglich schon in der Vorschlussrunde auf den an Nummer eins gesetzten Lukas Engelhardt. „Luke ist zurzeit in richtig guter Form. Aber gegen Engelhardt würde es schon schwierig werden“, sagt er.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Neben Luke Busse sind vom TTC Bad Wörishofen noch Jonas Aschenbrenner, Julius Lowman, Gabriel Rauch, Daniel Eichler und Nikolas Karl im Einsatz. Bei der U 14 wie auch in den Mädchenklassen sind keine Bad Wörishoferinnen am Start. Einzig Julia Demmler vom TC Kirchheim vertritt bei der U 16 die Region.

Los geht es am Freitag, 22. Mai, mit der ersten Runde der Buben (U 14 ab 16.30 Uhr; U 16 ab 15 Uhr). Am Samstag, 23. Mai, finden die Zweitrundenspiele der Buben statt (U 14 ab 11 Uhr; U 16 ab 9.30 Uhr) sowie die Erstrundenpartien der Mädchen (jeweils ab 9.30 Uhr). Am Nachmittag beginnen die Halbfinals der Mädchen (ab 12.30 Uhr) und die zweite Runde bei den Buben (jeweils ab 14 Uhr). Die Finalpartien finden dann am Sonntag statt. „Jugendspieler dürfen nur zwei Spiele pro Tag spielen“, erklärt Merbeler den Zeitplan. Am Pfingstsonntag geht es dann um den Titel, der genaue Zeitplan steht dafür jedoch noch nicht fest.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren