1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Schwimmbecken statt Hochseilgarten

Schwimmen

07.02.2018

Schwimmbecken statt Hochseilgarten

Als Team erfolgreich (hinten von links) Alexander Huber, Benjamin Bähr, Thilo Roschmann, Sasha Bähr, Kerstin König, Christoph Pfleger (vorne von links) Florian König, Carolin König und Robin Bähr.
Bild: flok

Mindelheimer gewinnen dank ihres Teamgeists die Bezirksmeisterschaft und hoffen auf den Aufstieg.

Sogenanntes Teambuilding wird meist vor einer Saison oder einem Wettkampf vollzogen. Mal geht eine Mannschaft geschlossen in den Hochseilgarten, mal soll ein Hüttenwochenende für den nötigen Zusammenhalt sorgen. Manchmal aber wächst ein Team auch während eines Wettkampfes zusammen. So geschehen kürzlich bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen (DMS).

Hierzu hatten sich die Männer des TSV Mindelheim für den Wettkampf auf Bezirksebene angemeldet – erstmals seit 2011. Dabei werden die geschwommenen Zeiten der einzelnen Schwimmer entsprechend einer vom Schwimmverband vorgegebenen „Rudolphtabelle“ in Punkte umgerechnet und addiert. Jede olympische Disziplin muss dabei von zwei Schwimmern geschwommen werden, wobei jeder Schwimmer maximal viermal antreten darf. Die zwei punktbesten Mannschaften steigen in die nächst höhere Landesliga auf.

Nachdem bei den Mindelheimern mit Robert Bretschneider einer der wichtigsten Punktelieferanten ausfiel, traten die Schwimmer unter dem Motto „Dabei sein ist alles“ an. Doch der Teamgeist holte aus allen das Maximum heraus. Die Athleten motivierten sich gegenseitig bis zum Schluss und belohnten sich am Ende mit 10 738 Punkten – und dem Meistertitel der Bezirksliga Schwaben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Stimmung treibt die Schwimmer nach vorn

„Das Ergebnis ist unglaublich. Es sind zum Teil so gute Zeiten geschwommen worden, dass es erst einmal eine Zeit dauern wird, da wieder ran zu kommen. Ohne den Teamgeist und die gute Stimmung innerhalb der Mannschaft wäre das unmöglich gewesen“, sagte Abteilungsleiterin Carolin König. So schwamm etwa Robin Bähr als jüngster Mindelheimer (Jg. 2004) erstmals auf der mit 1500 Metern längsten Strecke, ohne dass er gegenüber der Konkurrenz Punkte eingebüßt hätte. Seine Brüder Benjamin (Jg. 2001) und Sasha Bähr (Jg. 1998) sammelten mit teilweise fantastischen persönlichen Bestzeiten weitere Punkte. So verbesserte sich Benjamin Bähr über 200 Meter Rücken um unglaubliche fünf Sekunden, Sasha Bähr kraulte die 100 Meter in 55,86 Sekunden. Auch Thilo Roschmann (Jg. 1992) über 400 Meter Lagen und Kraul sowie Alexander Huber (Jg. 1989) über 200 Meter Delfin zeigten starke Leistungen. „Ich war erstaunt, wie weit ich trotz des großen Trainingsrückstands an meine alten Bestzeiten auf den Brustdistanzen herangekommen bin“, so Huber.

Bestzeit um zehn Sekunden verbessert

Insgesamt die meisten Punkte holte Florian König (Jg. 1997). Er stellte gleich zu beginn des Wettkampfes über die 100 Meter Schmetterling mit 58,91 Sekunden einen neuen Vereinsrekord auf. Eine sagenhafte Leistung lieferte auch Christoph Pfleger (Jg. 2003) ab. Bei seinem letzten Start verbesserte er über 400 Meter Lagen seine Bestzeit um zehn Sekunden. „Ich kannte den aktuellen Punktestand und wusste, dass es zum Schluss wahnsinnig knapp werden kann. Ich habe alles gegeben, um den Sieg in unsere Tasche stecken zu können“, sagte Pfleger. Da die anderen Bezirksligen aus Bayern zum Teil erst Ende Februar anstehen, müssen die Mindelheimer jetzt warten, ob ihre Punktzahl zum Aufstieg in die Landesliga gereicht hat. Zum Teambuilding aber hat der Wettkampf auf jeden Fall beigetragen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20dpa_5F9AC600712830D9.tif
Hasberg

Bayern-Keeper Manuel Neuer besucht die Bayernfreunde

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket