Schießen

11.02.2019

Souveräne Meister

Breitenbrunn und Bronnen sind für die Aufstiegswettkämpfe qualifiziert

Der Rundenwettkampf im Gau Mindelheim ist beendet – und war in einigen Ligen spannend bis zum Schluss.

Luftgewehr

Die Adlerschützen aus Breitenbrunn vertreten den Schützengau Mindelheim bei den Aufstiegskämpfen im Frühjahr. Die Mannschaft um Michael Rogg, Diana Wittek, Bianca Beggel und Jessica Horber hat die Gauoberliga ohne Niederlage als Erster mit sieben Punkten Vorsprung abgeschlossen. Am letzten Wettkampftag triumphierten die Breitenbrunner, die bereits als Meister feststanden, noch gegen Edelweiß Salgen 2 mit 1530:1520 Ringen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Aufstiegswettkampf, der im Frühjahr ausgetragen wird, messen sich die Breitenbrunner dann mit 21 weiteren Gausiegern und können dann einen von elf Bezirksliga-Plätzen ergattern.

Spannender war es in der Gauliga. Hier musste das Ringergebnis entscheiden, da nach dem letzten Wettkampftag drei Mannschaften mit jeweils 12:8 Punkten vorne standen. Letztlich steigt nun der SSV Weilbach in die Gauoberliga auf. Genau zwei Ringe mehr wiesen die Weilbacher am Ende auf. Im letzten Wettkampf bezwangen sie den bisherigen Tabellenführer SV Egelhofen in einem echten Finale mit 1531:1521 Ringen und schnappten sich so die Meisterschaft in der Gauliga.

Damit nehmen die Weilbacher Schützen um Cornelia Vogel, Karin Knipfer, Martin Klughammer und Tobias Wiedemann zur neuen Saison 2019/20 den Platz von Absteiger SG Unterrieden in der Gauoberliga ein.

Luftpistole

Auch am letzten Wettkampftag ließ Hubertus Bronnen in der Gauoberliga nichts anbrennen und gewann gegen Alpenrose Hasberg mit 1438:1382 Ringen. Damit beendeten die Luftpistolenschützen aus Bronnen die Saison ohne einen einzigen Punktverlust und nehmen als Meister an der Bezirksliga-Relegation teil. Hier kämpfen 22 Gausieger mit den Tabellen-Fünften der aktuellen Bezirksligen um einen Startplatz für die Bezirksligasaison 2019/20.

Edelweiß Salgen 2 steigt aus der Gauoberliga ab und tritt seinen Platz an den Meister der Gauliga, den sV Frohsinn Bayersried, ab. Der sicherte sich im letzten Durchgang den Titel dank eines Sieges (1358:1323) gegen Mindelau. (axe)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20KER_1608.tif
Fußball

Plus Ein Immelstetter reist mit dem FC Bayern durch Europa

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen