1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Titelsammler aus dem Unterallgäu

Schießen

05.09.2018

Titelsammler aus dem Unterallgäu

Erich Huber, Manfred Baur und Michael Dreher (von links) holten mit Hubertus Bronnen den Luftgewehr-Titel.
Bild: Archiv Huber

Erich Huber holt bei der deutschen Meisterschaft in München vier Goldmedaillen. Auch andere Schützen glänzen.

Ein Schütze, vier Gattungen, acht Medaillen: Erich Huber aus Memmingerberg entpuppte sich bei den deutschen Meisterschaften der Sportschützen einmal mehr als Medaillensammler. Der Altmeister der Unterallgäuer Sportschützen stand in München in verschiedenen Disziplinen und Gattungen auf dem Siegertreppchen. Doch auch andere Schützen aus den Unterallgäuer Gauen durften feiern.

Erich Huber, der amtierende Armbrust-Weltmeister, holte vier Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen und setzte damit auf die Erfolge der Vorjahre noch einen drauf. Deutscher Meister wurde Huber in der Altersklasse Herren 4 mit dem Luftgewehr, mit der Armbrust über zehn Meter und dem Kleinkaliber über 100 Meter. Im Zimmerstutzen gab es die Bronzemedaille und am letzten Wettkampftag konnte er mit der Armbrust über 30 Meter noch die Silbermedaille ergattern.

Mannschaftstitel geht nach Bronnen

„Es war sehr knapp zu Gold, denn im Stehend-Anschlag lag ich noch mit sieben Ringen Vorsprung auf der Zielgeraden. Im anschließenden Knieend-Anschlag konnte ich mit dem fehlenden Zehner die Führung nicht mehr verteidigen“, so Huber. Neben den Einzelmedaillen sammelte Huber zusammen mit den Schützen von Hubertus Bronnen auch noch Team-Medaillen: So gewannen Huber, Manfred Baur und Michael Dreher den Luftgewehr-Mannschaftstitel. Mit dem Zimmerstutzen reichte es für Huber, Dreher und Jürgen Herde zu Silber. Und im Kleinkaliber-Wettbewerb über 100 Meter kam für das gleiche Hubertus-Trio noch Bronze dazu. Nur drei Ringe fehlten zur Goldmedaille.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ebenfalls knapp an einer Einzelmedaille scheiterte Michael Dreher aus Stetten. Mit der Luftpistole verfehlte er den Bronzerang über zehn Meter in der Altersklasse der Herren 4 ebenso knapp, wie mit dem Kleinkaliber über 100 Meter. Im Luftgewehr-Wettbewerb wurde er Siebter.

Jürgen Herde belegte mit der Armbrust über zehn Meter den siebten Platz und landete bei der KK-Dreistellung auf Rang vier. Mit dem Zimmerstutzen war er ringgleich mit dem Dritten und wurde am Ende Vierter.

Dirlewanger wird in der Königsdisziplin 13.

Florian Krumm von der Kgl. priv. SG Dirlewang belegte bei der Luftgewehr-Meisterschaft den 13. Platz (620,4 Ringe). Zwei Plätze hinter ihm landete sein Teamkollege aus der Bundesligamannschaft Pfeil Vöhringen, Andreas Renz, mit 619,9 Ringen.

Ein großes Versprechen an die deutsche Schützenzukunft stellt derweil Alisa Zirfaß (Juniorinnen 2) dar. Die junge Schützin aus Benningen sammelte wie schon im Vorjahr starke Ergebnisse. In ihrer Lieblingsdisziplin, der KK-Dreistellung, erkämpfte sie sich den Vizemeistertitel. Ebenfalls Silber holte sie mit dem Kleinkaliber über 50 Meter. Nur ein Ring fehlte zur Erstplatzierten. Im Liegendwettkampf wurde sie Dritte. Auch in der Mannschaftswertung gab es Bronze: Zusammen mit Nadine Schwertberger und Barbara Fricke holte Zirfaß Rang drei für Eichenlaub Maria Steinbach in der Teamwertung der KK-Dreistellung. Mit dem Luftgewehr wurde Zirfaß Zehnte, Barbara Fricke wurde 14.

Jungschützin Sarah Paul aus Erkheim, die Vorjahresvierte mit der Luftpistole, konnte in diesem Jahr das Siegertreppchen besteigen und mit starkem Ergebnis den Vizemeistertitel gewinnen. Beim Mehrkampf Luftpistole wurde sie Sechste.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2020181111_VB_BL_SVST_TSVG_11.tif
Türkheim

Türkheimer Volleyballer geben erstmals einen Satz ab

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen