Fußball, B-Klasse

18.08.2014

Traumstart für Salgen

Der Ball rollt wieder in der B-Klasse.
Bild: Julia Prestele

Beim 4:0-Sieg im ersten Spiel beim SV Bedernau zeigte sich vor allem ein Salgener Spieler treffsicher.

Perfekter Start für den SV Salgen/Bronnen. Der Absteiger setzte gleich ein Ausrufezeichen mit vier Toren, von denen Tobias Ledermann drei erzielte.

SV Schlingen – TSV Pfaffenhausen 1:1 (0:1)

Tore 0:1 Christoph Lutzenberger (6.), 1:1 Mamadou Coulibali (78.) – Zuschauer 50 – Schiedsrichter Franz Höld

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

" Das Spiel war auf beiden Seiten von hoher Kampfbereitschaft und den daraus resultierenden Gelben Karten geprägt. Nach der frühen Führung für die Gäste hatte Schlingen viele gute Möglichkeiten, konnte aber zunächst keine zum Ausgleich nutzen. Erst Neuzugang Coulibali rettete dem SV Schlingen mit seinem Tor das letztlich gerechte Unentschieden.

SV Bedernau – SV Salgen/Bronnen 0:4 (0:2)

Tore 0:1, 0:2, 0:3 Tobias Ledermann (24., 37., 62.), 0:4 Michael Schröther (80.) – Zuschauer 60 – Schiedsrichter Arthur Hübschke

" In diesem Spiel beherrschten Fehlpässe und Effektivität das Spielgeschehen. In den ersten Minuten war Bedernau spielbestimmend und hatte auch eine gute Kopfballchance. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld und einem Abwehrfehler musste Salgens Tobias Ledermann nach präziser Flanke nur noch mit dem Kopf einnicken. Das zweite Tor entstand wiederum nach einem Bedernauer Fehlpass im Mittelfeld. Nach der Pause zeigte Salgen weiterhin ein gutes und schnelles Passspiel und überwand so die Abwehr.

FC 98 Auerbach/Stetten – TV Irsee 0:0

Zuschauer 70 – Schiedsrichter Norbert Wagner

" Die Gastgeber erarbeiteten sich von Beginn an die besseren Chancen, konnten daraus aber kein Kapital schlagen. Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich dasselbe Bild, aber Tore wollten auf beiden Seiten nicht fallen.

Baisweil-Lauchdorf – Breitenbrunn 2:2 (0:2)

Tore 0:1, 0:2 Wolfgang Wöss (30., 42.), 1:2 Max Steinhauser (50.), 2:2 Andreas Suiter (83.) – Gelb-Rot für Breitenbrunn (80.) – Zuschauer 120 – Schiedsrichter Schmid

" Die Heimelf war 90 Minuten lang klar spielbestimmend, schaffte es aber nicht Wolfgang Wöss, den Spielertrainer der Gäste, unter Kontrolle zu bekommen. So reichte es nur zu einem 2:2.

SC Unterrieden – FC Westerheim 2:0 (0:0)

Tore 1:0, 2:0 Ayhan Celik (46./90.+6) – Zuschauer 100 – Schiedsrichter Volker Kärcher

" In einem flotten Spiel, übernahm die Heimelf schnell das Kommando. Die Gäste blieben aber stets durch lange Bälle gefährlich. Jedoch konnte Unterrieden die spielerische Überlegenheit ausnutzen, um das Spiel gegen einen ansonsten ebenbürtigen Gegner mit 2:0 zu gewinnen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
IMG_0065.JPG
Radkriterium in Mindelheim

Schnell auf der Straße und im Kopf

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden