1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Türkheimer Golfer beweisen großes Herz

Golf

17.07.2019

Türkheimer Golfer beweisen großes Herz

Sammelten insgesamt 2188 Euro für die Kartei der Not (von links): Christian Wilhelm, Clubpräsident Rudolf Wiedemann, Alois Trommer, Karl-Heinz Kolbs, Albert Fendt, Barbara Engel, Peter Kirschner, Christine Trommer, Rainer Görg, Spielführer Rudolf Schuster und Turnierorganisator Hans Miller.
2 Bilder
Sammelten insgesamt 2188 Euro für die Kartei der Not (von links): Christian Wilhelm, Clubpräsident Rudolf Wiedemann, Alois Trommer, Karl-Heinz Kolbs, Albert Fendt, Barbara Engel, Peter Kirschner, Christine Trommer, Rainer Görg, Spielführer Rudolf Schuster und Turnierorganisator Hans Miller.
Bild: Marcus Barnstorf

Beim 18. Mannschaftsmasters in Türkheim erhält die Kartei der Not 2188 Euro.

Frühherbstliche Temperaturen hielten 70 Golfer nicht davon ab, an den 18. Mannschaftsmasters auf Gut Ludwigsberg in Türkheim teilzunehmen. Bereits um 8.30 Uhr schickte Spielleiter Rudolf Schuster die ersten Spieler auf ihre 18-Loch-Runde (Par 72), um bei den offenen Vereinsmeisterschaften die Besten zu ermitteln. In den folgenden dreieinhalb bis vier Stunden legten sie mehr als sechs Kilometer zurück, ehe die Teilnehmer leicht verfroren aber wenigstens ohne Regen ins Clubhaus zurückkehrten.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Am besten mit Wind und Wetter zurecht kam Michael Dallmann (Handicap 6,9). Er belegte mit 29 Bruttopunkten Rang 1. Ihm dicht auf den Fersen waren Julian Gabriel (4,6/28 Brutto) und Dominik Egger (7,3/28 Brutto), die sich mit dem zweiten und dritten Platz begnügen mussten. Deutlicher war die Angelegenheit bei den Daumen. Barbara Engel (Handicap 9,8) verwies mit 22 Bruttopunkten Ingrid Matthes (17,5/17) und Marianne Scherer (13,0/15) auf die Ränge 2 und 3.

Auch zahlreiche Sonderpreise werden ausgespielt

Die Nettowertung der Vorgabeklasse A (Handicap bis 9,9) gewann Dominik Egger (36 Punkte) vor Thomas Ewald (9,7/34) und Julian Gabriel (33 Punkte). In der Kategorie B (Handicap 10 bis 17,5) behielt Thorsten Schwecke (11,3/38) die Oberhand vor Ingrid Matthes (36 Punkte) und Axel Wagner (10,9/15). Marion Kreikle (Handicap 34) entschied die Spielklasse C (Handicap 17,6 und mehr) mit 40 Nettopunkten für sich. Je 38 Punkte erspielten Ute Tanner (Handicap 29,9) vom Golfclub am Nationalpark Bayerischer Wald und dem Drittplatzierten Hermann Jäckle vom benachbarten Golfclub Bad Wörishofen (Handicap 31,7).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Sponsoren und Förderer aus der Region stifteten Sachpreise im Wert von 2500 Euro, sodass im Rahmen der Mannschaftsmasters auch Sonderpreise ausgespielt wurden: Mit 238 Metern beziehungsweise 231 Metern schlugen Thomas Korb (AK 50) und Sebastian Schregle den Longest Drive. Beate Muck (156 Meter) und Heike Derks (AK 50, 148 Meter) konnten den Wettbewerb bei den Damen für sich entscheiden. Christian Steinhoff und Anne-Marie Golbs sicherten sich mit 1,45 Metern und 3,20 Metern die Sonderwertung Nearest to the Pin bei den Herren und Damen.

Ein Türkheimer stockt die Summer noch einmal auf

Beim abschließenden Winner-Dinner mit Siegerehrung im Steigenberger Hotel der Sonnenhof stellten die sieben Teamcaptains des Golfclubs zu Gut Ludwigsberg ihre Mannschaften, der Ziele und die jüngsten Erfolge vor.

Neben dem sportlichen Wettbewerb kam aber auch der karitative Aspekt des Turniers nicht zu kurz. Organisator Hans Miller verkündete stolz eine Spendensumme in Höhe von 2188 Euro für die Kartei der Not, dem Hilfswerk unserer Zeitung. Durch unterschiedliche Aktionen kamen 1188 Euro zusammen, die der Türkheimer Physiotherapeut Alois Trommer um 1000 Euro aufstockte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren