1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Türkiyemspor behält die Punkte

Fußball, Kreisklasse

13.12.2013

Türkiyemspor behält die Punkte

Bei Türkiyemspor Mindelheim darf man sich über die Rückgabe der am grünen Tisch verloren geglaubten Punkte freuen.
Bild: Andreas Lenuweit

Das Bezirkssportgericht hebt das Urteil zur Wertung im "Flaschenwurf-Spiel" auf. Die Verletzung des Buchloer Spielers habe die Mannschaft nicht ausreichend geschwächt.

Der Fußball-Kreisklassist Türkiyemspor Mindelheim darf die drei Punkte aus der „Flaschenwurf-Partie“ gegen den FC Buchloe (3:1) behalten. Das Bezirkssportgericht hat dem Einspruch der Mindelheimer stattgegeben, nachdem das Kreissportgericht zunächst dem FC Buchloe die Punkte zugeschrieben hatte.

In der Partie vom 27. Oktober hatte ein Türkiyemspor-Spieler während einer Spielunterbrechung einen Buchloer Spieler versehentlich mit einer Wasserflasche am Kopf getroffen, die er einem Mindelheimer Mitspieler zuwerfen wollte. Der Buchloe musste daraufhin ausgewechselt werden, der Verein legte anschließend Protest gegen die Spielwertung ein. Und das Kreissportgericht gab den Buchloern recht: Aufgrund des „fahrlässigen und schuldhaften Verhaltens“ des Türkiyemspor-Spielers sei der FC Buchloe geschwächt worden.

Dies sah das Bezirkssportgericht anders. Das gab der Berufung von Türkiyemspor Mindelheim statt. In der Urteilsbegründung heißt es, der FC Buchloe habe in seinem Einspruch gegen die Spielwertung nicht ausreichend darlegen können, dass die Auswechslung des verletzten Spielers die Mannschaft letztendlich spielentscheidend geschwächt habe. „Tatsache ist, zum Zeitpunkt des Vorfalls hatte der FC Buchloe noch die Möglichkeit, drei Spieler einzuwechseln, auszuwechseln und rückzuwechseln.“ Damit bleiben die Punkte bei den Mindelheimern, die damit auf einem Nichtabstiegsplatz überwintern.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren