Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Tussenhausen von der Spitze geschossen

A-Klasse

28.08.2017

Tussenhausen von der Spitze geschossen

Wie haben wir das nun wieder gemacht? Mindelheims Trainer Berkan Köroglu (links) kann es kaum glauben. Sechs Mal hat seine Mannschaft gegen Tussenhausen getroffen.
Bild: Michael Lindemann

Türkiyemspor zeigt dem Aufsteiger die Grenzen auf – und lässt Loppenhausen jubeln

Auch ein Gewitterschauer, der die Halbzeitpause um eine Viertelstunde verlängerte, lässt den FC Loppenhausen nicht aus der Ruhe bringen: Der Aufsteiger gewinnt sein Heimspiel dank eines bärenstarken Oliver Rödl gegen den TSV Ettringen mit 6:0 und ist damit neuer Tabellenführer. Damit lösen die Loppenhauser den SV Tussenhausen ab, der in seinem Heimspiel gegen Türkiyemspor Mindelheim mit 0:6 unter die Räder kam. Die Mindelheimer belegen nun den zweiten Platz und sind dem FC Loppenhausen ebenso auf den Fersen, wie der TSV Pfaffenhausen. Erinnerungen an die abgelaufene B-Klassen-Saison werden dabei wach.

Loppenhausen – Ettringen 6:0

Tore 1:0 Oliver Rödl (32.), 2:0 Manuel Nußer (58.), 3:0 Armin Moser (60.), 4:0, 5:0, 6:0 Oliver Rödl (68., 82., 90. + 3) Zuschauer 150 Schiedsrichter Klaus Schweihofer

" Nach seiner auskurierten Verletzung findet Loppenhausens Stürmer Oliver Rödl wieder zu alter Stärke zurück. Leidtragende war dabei der TSV Ettringen, der beim Aufsteiger eine 0:6-Niederlage hinnehmen musste. Vierfacher Torschütze: Oliver Rödl. Doch auch Manuel Nußer zeigte eine starke Partie. Der Mittelfeldmotor des FCL war an vier der sechs Toren beteiligt. (axe)

Tussenhausen – Türk. MN 0:6

Tore 0:1 Oglou Ali Mamout (17.), 0:2 Mehmet Özkarabacak (38.), 0:3 Reha Celikel (47.), 0:4 Oglou Ali Mamout (55.), 0:5 Berkan Köroglu (69.), 0:6 Reha Celikel (78.) Gelb-Rot Benjamin Salger (Tussenhausen, 75.) Zuschauer 80 Schiedsrichter Hermann Wolf

" Die Heimmanschaft wurde mit diesem Spiel auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Nach zuletzt zwei guten Spielen kassierte der SVT eine verdiente Niederlage. Die spielfreudigen Gäste waren in allen Belangen überlegen und zeigten eine Glanzleistung auf dem Platz. Selbst das Unterbrechen des Spiels aufgrund eines Wolkenbruchs brachte Türkiyemspor Mindelheim nicht aus der Fassung. (kili)

Kirchdorf – Salgen/Bronnen 2:0

Tore 1:0 Marcus Miller (72.), 2:0 Oliver Jungnickel (84.) Zuschauer 100 Schiedsrichter Manfred Schmid

" In der ersten Spielhälfte sahen die Zuschauer ein zerfahrenes Spiel ohne nennenswerte Tormöglichkeiten. In der zweiten Halbzeit kam Kirchdorf besser ins Spiel und erspielte sich in regelmäßigen Abständen Torchancen. Doch es dauerte bis zur 72. Minute bis das 1:0 durch Fernschuss viel. In der 84. Minute erzielte Jungnickel nach schönem Sololauf über 40 Meter das 2:0. Aufgrund der Steigerung in Halbzeit zwei geht der Sieg für den FSV in Ordnung. (mz)

Auerbach/St. – Pfaffenhaus. 0:1

Tor 0:1 Daniel Schindler (43.) Zuschauer 50 Schiedsrichter Martin Adelwarth

" Die erste Halbzeit im Duell der Aufsteiger war ausgeglichen und ohne große Torraumszenen auf beiden Seiten. Mit der ersten richtigen Torchance nach einem Freistoß ging Pfaffenhausen kurz vor der Halbzeit in Führung. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel intensiver, wobei sich auch hier das Geschehen mehr im Mittelfeld abspielte und mit Pfaffenhausen am Ende die cleverere Mannschaft etas glücklich gewann. (kili)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren