1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Vier Tage rasante Ballwechsel in Mindelheim

Tischtennis

10.01.2018

Vier Tage rasante Ballwechsel in Mindelheim

Copy%20of%20IMG_5258(1).tif
3 Bilder
Für das Top-Duo des TTSC Warmisried, Thomas Brenner (links) und Florian Mayer, reichte es nicht zum Einzug ins Halbfinale.
Bild: Andreas Lenuweit

Beim 35. Mannschaftspokalturnier feiert ein Ex-Mindelheimer den Turniersieg der höchsten Klasse.

108 Mannschaften, sechs Turnierklassen – das 35. Mannschaftspokalturnier für Tischtennisspieler, das der TSV Mindelheim traditionell am Dreikönigswochenende austrägt, war einmal mehr ein Highlight im Sportkalender.

Vier Tage lang kämpften die Teams in den einzelnen Klassen nicht nur um den jeweiligen Pokalsieg, sondern auch um Punkte für die Tischtennis-Rangliste. Ferner nutzten viele Spieler dieses Turnier als Vorbereitung auf die Rückrunde. Somit wurde bis zur letzten Sekunde um jeden Ball gekämpft, bei einigen Matches dauerte es dementsprechend etwas länger.

Der Modus sah auch diesmal vor, dass die Teams immer mit zwei Spielern antraten und so zwei Einzel und ein Doppel absolvierten, um letztlich an drei Punkte zu kommen. Falls es nach diesen drei Spielen noch keine drei Punkte gab, wurden die zweiten Einzelspiele ausgetragen. Mit den Mannschaften der TTF Bad Wörishofen, des TTC Oberneufnach, TTSC Warmisried und Gastgeber TSV Mindelheim war das Unterallgäu gut vertreten. Und nicht nur das: Sogar ein Turniersieg und zwei Vizetitel gingen auf das Konto dieser Vereine.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der TTC Oberneufnach in der Besetzung Wolfgang Fischer und Michael Jesse feierte in der 1. Kreisliga den Turniersieg. Im vergangenen Jahr hatte das Duo noch das Turnier in der 3. Bezirksliga gewonnen. Dieser Titel ging in diesem Jahr an das Doppel der beiden Vereine TV Schwabach/DJK Astheim. Die TTF Bad Wörishofen mit Alois Beierl und Daniel Müller landeten auf dem zweiten Platz.

Auch die höchste Klasse wurde mit 13 Teams und sehr starken Spielern besucht. Die Landesligaspieler vom TV Waal, der TTSC Warmisried und der SC Siegertshofen aus der 1. Bezirksliga zeigten tolle Ballwechsel. Letztlich konnte sich der SC Siegertshofen, der sich im vergangenen Jahr noch mit Rang zwei zufriedengeben musste, mit dem ehemaligen Mindelheimer Spieler Thomas Handloser durchsetzen und gewann das Turnier vor der TSG Thannhausen und den beiden Drittplatzierten, dem TV Waal und der SG Dösingen. Bei den Damen, die das Turnier eröffnet hatten, belegte der TSV Königsbrunn die beiden ersten Plätze. Der TTC Hasberg um Denise Schultheiß und Lisa Holzmann wurde Dritter.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
DSC_0039.JPG
Fußball

Mindelheim wartet weiter

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket