Newsticker
RKI meldet 13.202 Neuinfektionen und 982 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Warmisried verliert in Siegertshofen

Tischtennis

22.10.2020

Warmisried verliert in Siegertshofen

Tobias Geiger gewann als einziger Akteur des TTSC Warmisried seine beiden Einzelspiele gegen den SC Siegertshofen.
Bild: Andreas Lenuweit

Plus Der TTSC Warmisried verliert zum dritten Mal in Folge in der Verbandsliga. Auch die Tischtennisfreunde Bad Wörishofen unterlagen - und wussten das bereits vorher.

Bei der Mannschaft des ehemaligen Teamkollegen Markus Vogler musste sich der TTSC Warmisried in der Verbandsliga geschlagen geben. Eine deutliche Niederlage steckten auch die Tischtennisfreunde Bad Wörishofen ein, allerdings hatten sie sich schon im Vorfeld wenig beim Tabellenführer TV Waal ausgerechnet.

TTSC Warmisried

Verbandsliga Südwest, Männer Man kennt sich, man schätzt sich: Wenn der TTSC Warmisried beim SC Siegertshofen antritt, treffen alte Bekannte aufeinander. So steht in Reihen der Gastgeber mit Markus Vogler ein Warmisrieder Eigengewächs. Weiter spielen die beiden Mindelheimer Tom Handloser und Chousein Amet und der gebürtige Unterallgäuer Willi Längst beim Verbandsligisten aus Siegertshofen.

Das Spiel war lange ausgeglichen. Den ersten Durchgang gestalteten die Warmisrieder sehr spannend. Denn durch die Siege von Nico Holzheu (3:0), Florian Mayer (3:1) und Tobias Geiger (3:2) hieß es nach sechs Einzeln 3:3 (Thomas Brenner, Thorsten Albrecht und Marion Fackler verloren jeweils ihre Einzelspiele).

Im zweiten Durchgang schien dann aber die Luft raus zu sein. Denn als einziger Warmisrieder konnte nur noch Tobias Geiger sein Spiel gewinnen. Die 4:8-Niederlage war somit nicht mehr zu verhindern. Durch die nunmehr dritte Niederlage in Folge sind die Warmisrieder auf den achten Tabellenplatz (Relegationsplatz) abgerutscht. (ttsc)

TTF Bad Wörishofen

Landesliga Westsüdwest, Männer Die erste und zweite Mannschaft der TTF Bad Wörishofen waren zeitgleich im Einsatz. Da die Landesligamannschaft ohne Xaver Eschenlohr und Hermann Kees beim Tabellenführer TV Waal antreten musste und sich dadurch keine Chance auf einen Punktgewinn ausrechnete, wurde den Nachwuchsspielern Matein Weber und Lorenz Steil eine Chance gegeben. Am Ende aber kassierten die Bad Wörishofer eine hohe 1:11-Niederlage.

Zwar waren die Spitzeneinzel umkämpft, aber weder Rudolf Grund noch Karl Deeg konnten Siege gegen Michael Endhart und Herbert Fabisch landen. In der Mitte ergab sich fast das gleiche Bild, doch hier gelang wenigstens Lukas Wolf ein 3:1-Erfolg gegen Sandro Schleich. Am hinteren Paarkreuz mischte der TTF-Nachwuchs zwar ordentlich mit, aber ein Erfolg blieb ihnen verwehrt.

Bezirksliga-Gruppe 2 Ost, Männer Die zwei Klassen tiefer spielende zweite Mannschaft konnte dagegen komplett gegen den SC Blau-Weiß Ettringen antreten und gewann dieses Derby mit 11:1. Hier wurde in den Spitzenspielen bestes Tischtennis geboten und die Spielausgänge waren knapp. Während Dieter Gerhardinger beide Spiele gegen Marius Knopp und Martin Kraus gewinnen konnte, unterlag hier Alois Beierl mit 2:3 gegen Martin Kraus, gewann dafür aber mit 3:2 gegen Marius Knopp.

Die Wörishofer Manuel Müller und Daniel Müller dominierten die Spiele in der Mitte und kamen zusammen auf vier Siege gegen Ulrich Bauermeister und Benedikt Müller. Auch am hinteren Paarkreuz punkteten Markus Simon und Gerhard Lucke jeweils gegen Lukas Müller und Karl-Heinz Müller.

Lucke hat mit seinem neuen Schläger zu alter Spielstärke zurück gefunden und in den bisherigen vier Punktspielen alle acht Einzel gewonnen. (er)

Mehr zum Tischtennis aus der Region lesen Sie hier:


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren