Newsticker

Bayern will erst am 1. September über Maskenpflicht im Unterricht entscheiden
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Weitere Verstärkung für den FC Memmingen

Fußball

30.07.2020

Weitere Verstärkung für den FC Memmingen

Ein Weltenbummler kommt ins Allgäu: Thilo Wilke (Mitte) spielt ab sofort für den FC Memmingen. Thomas Reinhardt (links) und Thomas Meggle freuen sich.
Bild: FCM

Plus Der Regionalligist FC Memmingen vermeldet die Sommer-Neuzugänge Nummer vier bis sechs.

Es geht Schlag auf Schlag. Erst vor kurzem wechselte der 19-jährige Abwehrspieler Gino Portella vom SSV Ulm 1864 zum FC Memmingen. Der Deutsch-Italiener war nach David Mihajlovic ( TSV Kottern) und Nico Fundel ( FC Augsburg U19) die dritte Neuverpflichtung. Jetzt hat Thomas Reinhardt, der Sportliche Leiter des FCM, drei weitere Transfers vermeldet.

Weltenbummler Thilo Wilke

Der 29-jährige Weltenbummler bringt viel Erfahrung mit ins Allgäu und soll die Offensive der Memminger verstärken. Beim Blick auf die Stationen des gebürtigen Franken darf er durchaus als „schillernde Figur“ bezeichnet werden. So flexibel, wie er in der Fußballwelt unterwegs war, so flexibel ist er auch auf allen Mittelfeld- und Sturmpositionen einsetzbar. Ausgebildet wurde er beim FC Schweinfurt, es folgten diverse Stationen in der Landes- und Bayernliga mit über 150 Einsätzen und 45 Toren.

Dann zog es in per Stipendium in die Vereinigten Staaten. Hier war er Kapitän im Collegeteam der Shaw University Bears. Nachdem es in Palm Beach ( Florida) und Med City (Minnesota) zwar für die National Premier Soccer League (3. Division) aber nicht zum Durchbruch im amerikanischen Profifußball reichte, wechselte er den Kontinent. In Australien bei Para Hills Knights und in Neuseeland bei den Hamilton Wanderers konnte er sich den Profitraum erfüllen. Er trainierte unter anderem unter Ricki Herbert, der Neuseeland 2010 zum ersten und bisher einzigen Mal zu einer Weltmeisterschaftsendrunde geführt hatte. Wilke hatte zwar geliebäugelt seine Fußballlandkarte noch mit Asien und Afrika zu vervollständigen, will aber jetzt sesshaft werden. Mit seiner amerikanischen Frau zieht er jetzt in die Region. „Mit seiner Erfahrung kann er der Mann werden, der unsere jungen Spieler anführt und auf dem Platz den Ton angibt“, Sportchef Reinhardt über Wilke.

Weitere Verstärkung für den FC Memmingen

Flügelflitzer Hasan Akcakaya

Der 21-jährige Mittelfeldspieler kommt vom VfB Hohenems in Österreich. Der vielseitig verwendbare, quirlige Mittelfeldmann kommt ursprünglich aus der Nähe von Köln, spielte dort für die Viktoria und Fortuna unter anderem in der A-Junioren-Bundesliga. Bei Optik Rathenow und dem FC Hennef kam er zu Regionalliga- und Oberliga-Einsätzen. Mit der Familie verschlug es ihn zum österreichischen Regionalligisten VfB Hohenems. Reinhard freut sich über seinen neuen Flügelflitzer: „Er ist klein, wendig, schnell.“

Junger Knipser Kian Fetic

Der erst 19-jährige Stürmer kommt vom TSV Berg. Der Kontakt kam über einen Bekannten von Cheftrainer Esad Kahric zustande. Der 1,89 Meter große Stürmer steuerte beim TSV Berg bei allen Einsätzen in der Kreisliga-Mannschaft mindestens einen Treffer bei und durfte auch bereits erste Erfahrungen auf Verbandsliga-Ebene sammeln. In den Probeeinheiten in Memmingen fiel er durch enormen Willen und Beidfüßigkeit auf. Beim FCM will sich der junge Stürmer weiter entwickeln. Er absolviert nebenbei ein duales Studium in Ravensburg. Reinhardts Einschätzung nach den ersten Einheiten: „Er hat ein großes Talent mit viel Potenzial“. (wool, mz)

Lesen Sie auch:


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren