Newsticker
Syriens Präsident Baschar al-Assad positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Zwei Bezirkstitel und ein Aufstieg für den VC Mindelheim

Radball

28.06.2017

Zwei Bezirkstitel und ein Aufstieg für den VC Mindelheim

Maximilian Merk ließ nur vier Gegentreffer zu.
2 Bilder
Maximilian Merk ließ nur vier Gegentreffer zu.
Bild: Andreas Lenuweit

Der VC Mindelheim stellt in der kommenden Saison zwei Landesligamannschaften - und kann sich auf seine Nachwuchsteams verlassen.

Schon beinahe einen Pflichtsieg feierten Denis Martin und Maximilian Merk am letzten Spieltag um den Bezirksmeistertitel. Die beiden U13-Radballer des VC Mindelheim sind vor gut zwei Wochen bei der deutschen Meisterschaft auf Rang vier gelandet. Nun sollte also in eigener Halle am letzten Spieltag um die schwäbische Meisterschaft der Titel her.

Das klappte auch. Martin und Merk zeigten einmal mehr ihre Spielstärke, gewannen alle Spiele, erzielten dabei 79 Tore und kassierten nur vier Gegentreffer. Die zweite Mannschaft des VC Mindelheim in diesem Jahrgang, Jonas Paul und Valentin Franieck, sicherten sich mit einem Sieg aus vier Spielen den vierten Platz. Der VC Mindelheim III um Simon Hofmann und Jan Gaugler ging dagegen leer aus. Ohne einen Sieg blieb den beiden nur Rang fünf.

Eine Premiere feierten Jaarne Alonso-Kauff und Elias Ruf. Die beiden gehören zu den jüngsten Radballern des Vereins und starteten in der U11. Einem 2:0-Sieg gegen Friedberg folgten ein Remis gegen Kissing III sowie zwei Niederlagen gegen die beiden weiteren Teams aus Kissing. Hinter diesen beiden Mannschaften aus Kissing sprang für die Mindelheimer Nachwuchsradballer bei ihrer ersten schwäbischen Meisterschaft am Ende der dritte Rang heraus. Insgesamt hatten fünf Mannschaften im Alter zwischen acht und zehn Jahren erstmals Spielerfahrungen im Bezirks Schwaben gesammelt.

Die Altersklassen U15 und U17 wurden diesmal zusammen ausgespielt, um in beiden Altersklassen überhaupt einen Spielbetrieb zu ermöglichen.

Mit vier Siegen und einem Unentschieden verwiesen hier die Mindelheimer U15-Spieler Fabian Sturm und Marco Aufmuth die Konkurrenz aus Augsburg auf Rang zwei. Der VC Mindelheim II um Felix Keller und Jonathan Sliwockyj landeten nach drei Siegen auf dem dritten Platz. In der U17-Klasse landeten die drei Lautracher Mannschaften auf den ersten drei Plätzen.

Auch die Bezirksliga in Schwaben wurde abgeschlossen. Die beiden Mindelheimer Sebastian Faßbender und Markus Faußner holten sich hier in ihrem Heimspiel den ersten Platz. Damit hat Mindelheim einen Aufstiegsplatz in die Landesliga Süd und kann in der kommenden Saison wieder zwei Landesligamannschaften stellen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren