Newsticker
Ukraine erhält im Juli erste Gepard-Panzer aus Deutschland
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Lokalsport
  4. Ski alpin: RG Burig Mindelheim gewinnt Vereinswertung

Ski alpin
11.05.2022

RG Burig Mindelheim gewinnt Vereinswertung

Zeigt her eure Pokale: Die besten Skifahrer der Allgäuer Rennserie um den BSA-Systemhaus-Cup wurden in Bad Grönenbach geehrt.
Foto: Christine Endres

Die RG Burig Mindelheim stellt gleich sechs Einzelsieger in der Rennserie um den BSA-Systemhaus-Cup. Das reicht am Ende auch für Platz eins in der Vereinswertung.

Nachdem im vergangenen Jahr sämtliche Skirennen und Rennserien abgesagt waren, starteten in dieser Saison über 100 Kinder und Jugendliche aus elf Vereinen beim BSA-Systemhaus-Cup des Allgäuer Skiverbandes (ASV).

Bei insgesamt drei Renntagen – ausgerichtete von der RG Burig Mindelheim, dem SSV Markt Rettenbach und dem SC Mindelheim – bestaunten und bejubelten die Zuschauer an den Strecken in Balderschwang, Unterjoch und Grasgehren ehrgeizige und immer wieder auch grandios fahrende Nachwuchsskifahrer. Auch das Wetter spielte stets mit, sodass den Skirennläufern jeweils perfekte Pisten präsentiert werden konnten.

144 Starter aus elf Vereinen

Elf Vereine aus dem Unter- und Oberallgäu waren dabei mit insgesamt 144 Teilnehmern und Teilnehmerinnen zwischen sieben und 61 Jahren vertreten. Gekürt wurden zudem die Unterallgäuer Meister: Hier gewannen Marlene Vad vom FC Benningen Ski bei den Frauen und Leopold Lechner vom TSV Ottobeuren bei den Männern.

Nun wurden kürzlich die Gesamtsieger des BSA-Systemhaus-Cups in Bad Grönenbach ausgezeichnet. Dabei gewann die RG Burig Mindelheim nicht nur die Vereinswertung, sondern stellte mit Pia Lotta Holzheu (U10), Zoe Fischer (U12), Amelie Deniffel (Damen), Ludwig Högel (U8), Lars Lehmann (U10) und Tizian Petrich (U16) auch sechs Sieger in den einzelnen Altersklassen. Der SC Mindelheim stellte mit Luca Marie Milhard (Damen) ebenfalls eine Siegerin.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.