Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Polizei nimmt Hunderte Teilnehmer bei Anti-Kriegs-Protesten fest
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Unterallgäu: Schulverweigerer vor Gericht: "Ich werde mein Kind nicht zur Schule prügeln."

Unterallgäu
17.08.2022

Schulverweigerer vor Gericht: "Ich werde mein Kind nicht zur Schule prügeln."

Eine Zeitlang waren Corona-Tests an Schulen Pflicht.
Foto: Christoph Soeder/dpa

Plus In Memmingen finden derzeit viele Gerichtsverhandlungen wegen Corona-Schulverweigerern statt. Wir haben eine davon besucht.

Die Richterinnen und Richter am Memminger Amtsgericht haben es in diesen Wochen häufig mit Fällen von Corona-Schulverweigerern zu tun. Allein 40 Verfahren aus dem Unterallgäu liegen bereits vor und es werden noch mehr werden. Denn zahlreiche Eltern, die einen Bußgeldbescheid vom Landratsamt bekommen haben, weil ihre Kinder in der Schule fehlten, haben dagegen Einspruch eingelegt. Michael T. (Name geändert) ist einer von ihnen. Zusammen mit seiner Rechtsanwältin betritt der Unterallgäuer den Sitzungssaal 130 des Memminger Amtsgerichts, sie nehmen seitlich des Richtertischs Platz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

17.08.2022

Wie in 99% aller Fälle von Schulverweigerern sind die Eltern das Problem, das war auch schon vor Corona so. Wenn die Eltern wirklich wollten, dass das Kind zur Schule geht, dann gibt es auch Möglichkeiten. Ohne Prügel. Aber hier wird mal wieder das eigene Kind als Mittel des Protests eingesetzt.

Permalink