Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Native Artikel
  3. Dillingen: Neues IHK-Bildungszentrum eröffnet bald

Dillingen: Neues IHK-Bildungszentrum eröffnet bald

3 Bilder

Hochwertige berufliche Bildung in Nordschwaben? Findet man in Kürze im Haus der Wirtschaft in Dillingen. Wie Arbeitnehmer und Unternehmen von der IHK Akademie profitieren.

Praxisnah, hoch angesehen und lohnend für Beschäftigung und Einkommen: Berufliche Bildung ist attraktiv. Wie gut, dass mit dem Haus der Wirtschaft im nordschwäbischen Dillingen derzeit ein wahrer Leuchtturm für Weiterbildungsangebote entsteht.

Im hochmodernen Neubau wird nicht nur die Industrie- und Handelskammer Schwaben mit ihrer Regionalgeschäftsstelle Platz finden, sondern – als Hauptnutzer – auch die IHK Akademie Schwaben ansässig sein. Zudem wird die Agentur für Arbeit Räumlichkeiten zur Berufsberatung nutzen.

Weiterbildung in Nordschwaben: Was die IHK Akademie bietet

Das Haus der Wirtschaft wird im September eröffnet, erste Teilnehmer der IHK Akademie beginnen aber bereits Ende August mit ihrer Umschulung. In unmittelbarer Nähe zum Dillinger Bahnhof bietet die IHK Akademie Schwaben ein Vollsortiment im Bereich Berufliche Weiterbildung.

Was das heißt? „Unternehmen finden hier alle Themen, die in Schwaben auf eine gute Nachfrage stoßen und für die Wirtschaft in Nordschwaben Relevanz haben“, erläutert Walter Berchtenbreiter, IHK-Vizepräsident für die Region Dillingen. Das Besondere: Auf den rund 1300 Quadratmetern Bildungsfläche umfasst das Bildungsangebot sowohl den betriebswirtschaftlichen als auch den gewerblich-technischen Bereich.

Jetzt anmelden für die Lehrgangsstarts im Herbst.

Digitale Angebote: Bildung 4.0 in der IHK Akademie in Dillingen

Selbstverständlich gibt es mit dem Start des Angebots auch Seminare und Lehrgänge für und mit Digitalisierung. Künstliche Intelligenz, Industrie 4.0, 3-D-Druck, Bionik, Design Thinking, Scrum, Cloud-Computing sind im Bildungszentrum Dillingen keine Fremdwörter.

„Insgesamt finden sich die regionalen Branchen Industrie, Dienstleistung und Handel in unserem Bildungsangebot wieder. Dadurch unterstützen wir die nordschwäbischen Unternehmen bei der Fachkräftesicherung und leisten einen erheblichen Beitrag, um jungen Menschen in der Region attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten zu bieten“, freut sich Berchtenbreiter.

Speziell den Megatrend „Digitalisierung“ deckt die IHK Akademie in Dillingen schwerpunktmäßig ab. Hier gilt der Grundsatz: Wirtschaft 4.0. verlangt Bildung 4.0. „Wir beschreiten bewusst neue Wege der Wissensvermittlung“, erklärt Manfred Lang, Geschäftsführer der IHK Akademie. „Diese wird durch die digitale Transformation individueller sowie mobiler. Zudem findet sie zukünftig auf Lernplattformen, in sozialen Medien oder in virtuellen Klassenräumen statt“, so Lang weiter.

Die IHK Akademie Schwaben verknüpft also die Vorteile der Lernwelt Präsenzunterricht mit dem zeit- und ortsunabhängigen Lernen übers Netz. Gerade in Zeiten der weltweiten Pandemie ein großer Vorteil.

Berufliche Bildung: Hier kann man sich weiterqualifizieren

Im Haus der Wirtschaft soll Weiterbildung Spaß machen. So trainieren und lernen die Teilnehmer in modernsten Werkstätten oder in multimedial ausgestatteten Seminarräumen. „Unser Anspruch war es, in die Konzeption des Bildungszentrums alle aktuellen Erkenntnisse der Wissensvermittlung auch in die Ausstattung mit einfließen zu lassen“, betont Berchtenbreiter.

Im gesamten Erdgeschoss befindet sich der Bereich für die gewerblich-technische Bildung – ein großes Plus für den Produktionsstandort Nordschwaben. Ein Fokus der Lernwerkstatt 4.0 liegt nach der Eröffnung auf der Vermittlung von Fachkenntnissen und Fertigkeiten im Metallbereich mit Schwerpunkt CNC-Technik.

Qualifizierungen in den Bereichen Mechatronik, Elektrotechnik und Lager/Logistik runden das Weiterbildungsangebot ab. „Wir bilden Fachkräfte aus Unternehmen, aber auch Arbeitssuchende oder Auszubildende an Maschinen auf Industriestandard aus sowie weiter und bringen sie wieder auf den neuesten Kenntnisstand“, sagt Berchtenbreiter. „Umschulungen in diesem Bereich führen dem nordschwäbischen Arbeitsmarkt schlussendlich wieder neue Fachkräfte zu“, ist sich der IHK-Vizepräsident sicher.

Im 1. Stock stehen Seminarräume samt neuer Medien zur Verfügung – interaktiver Unterricht ist also möglich und gewünscht. Hier finden beispielsweise die Praxisstudien zu Fachwirten (Industrie, Handel, Wirtschaft, Büro, Gesundheit und Sozialwesen) sowie Industriemeistern (Metall, Elektrotechnik, Logistik) ihre Heimat.

Berufliche Weiterbildung zahlt sich aus

Durch die Bündelung der gesamten Weiterbildungskompetenzen möchte die IHK Akademie Schwaben mit ihrem neuen Standort in Dillingen vielfältige Chancen ermöglichen. Der Wunsch: Junge, aufstrebende Professionals aus den nordschwäbischen Unternehmen absolvieren nahe am Wohn- und Arbeitsort ihre Weiterbildung und stehen im Anschluss ihrer Region als hochwertig qualifizierte Führungskräfte zur Verfügung. „Als Betriebswirt oder Technischer Betriebswirt kann man hier Abschlüsse auf Master-Niveau erreichen“, betont Lang.

Mit der Investition in das eigene berufliche Fortkommen, verbessern die Praxisstudierenden ihre Aussichten allgemein. Die Kraftanstrengungen sollen sich schließlich lohnen.

Und das tun sie in der Regel: Denn nach einer aktuellen DIHK-Umfrage berichten mehr als dreiviertel der erfolgreichen Absolventen davon, aufgestiegen zu sein oder einen größeren Verantwortungsbereich zu haben. Und 73 Prozent derjenigen, die von positiven Effekten der Weiterbildung sprechen, haben sich zudem finanziell verbessert.

Lesen Sie hier weitere Infos der neuen IHK Nordschwaben.

Die Bauarbeiten zum Haus der Wirtschaft in Dillingen gehen voran
Bild: www.schwaben.ihk.de

IHK Akademie Schwaben: In Dillingen profitieren Arbeitnehmer und die nordschwäbische Unternehmerschaft

Doch nicht nur die Teilnehmer profitieren von dem umfassenden Angebot der IHK Akademie Schwaben, auch die Unternehmen können hier neue Potenziale ausschöpfen.

Denn kurze Wege zur Weiterbildung sind ganz im Interesse der lokal ansässigen Betriebe. Schließlich gaben in einer repräsentativen Umfrage 88 Prozent der teilnehmenden Unternehmen an, eine Weiterbildungsmaßnahme durch die Übernahme von Kosten und/oder der Freistellung der Mitarbeiter zu fördern. Auch können die Unternehmen die Bildungsräume für betriebsinterne Trainings nutzen.

Ab September können sich also Unternehmen und Kurs-Teilnehmer auf das breitgefächerte Angebot im Dillinger Haus der Wirtschaft freuen. Bis Dezember dieses Jahres sind bereits über 100 Veranstaltungen in den Segmenten Praxisstudien mit IHK-Prüfung, Technik, Wirtschaft und Bereichsübergreifend angesetzt.

Hier gibt's das komplette Programm.

Dabei geht die Bandbreite von einem Seminartag zu „Künstlicher Intelligenz“, über den Zertifikatsabschluss „Netzwerk Administrator“ in Blended Learning bis zu 608 Unterrichtsstunden in Vollzeit zur Vorbereitung des Bachelor-Abschlusses „Geprüfter Wirtschaftsfachwirt“.

Mit der Etablierung des Bildungszentrums in Dillingen schafft die IHK Akademie Schwaben einen Dreh- und Angelpunkt für berufliche Bildung. Oder anders gesagt: Dieser Leuchtturm sendet positive Signale unter dem IHK-Motto „Bilden – Bündeln – Beraten“ in Richtung Fachkräftesicherung und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die IHK in Nordschwaben

Im Kreis Dillingen hat die IHK rund 7000 Mitgliedsunternehmen, unter Einbezug des Donau-Ries sind es fast 18.000. Eine weitere Regionalgeschäftsstelle gibt es neben Dillingen noch in Donauwörth.

Themen folgen
Das könnte Sie auch interessieren