Newsticker

Corona-Ausbruch in Niederbayern: 166 Infizierte in Konservenfabrik von Mamming
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. 13-Jähriger nach Autounfall in Neu-Ulm schwer am Kopf verletzt

Neu-Ulm

10.07.2020

13-Jähriger nach Autounfall in Neu-Ulm schwer am Kopf verletzt

Ein 13-Jähriger ist bei einem Unfall schwer verletzt worden.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Der 13-Jährige rennt plötzlich über die Straße, ein 80-jähriger Autofahrer erfasst ihn. Was noch über den schweren Unfall in Neu-Ulm bekannt ist.

Ein 13-jähriger Bub ist nach einem schweren Autounfall mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht worden. Die Polizei berichtet, dass das Kind von einem Auto erfasst und dabei schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt worden ist.

Am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr fuhr ein 80-jähriger Autofahrer auf dem Illerholzweg und überquerte die Brücke über den Illerkanal mit geringer Geschwindigkeit. Ein 13-Jähriger wollte den Illerholzweg zur gleichen Zeit zu Fuß überqueren und rannte von einer Grünfläche auf die Straße.

Der Bub wurde vom Auto erfasst und über die Motorhaube in die Windschutzscheibe geschleudert. Anschließend stürzte er auf eine Grünfläche neben der Fahrbahn. Dabei zog er sich nach Polizeiangaben schwere, aber glücklicherweise nicht lebensbedrohliche Kopfverletzungen zu und musste in eine Klinik gebracht werden.

Am Auto entstand ein Schaden in geschätzter Höhe von circa 5000 Euro. Der 13-Jährige konnte aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes noch nicht vernommen werden. Die polizeilichen Ermittlungen zum Unfallhergang dauern den Beamten zufolge noch an. (az)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren