1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. 17-Jähriger ersticht Freundin: Sie rief noch ihre Eltern zu Hilfe

Ulm

05.01.2015

17-Jähriger ersticht Freundin: Sie rief noch ihre Eltern zu Hilfe

Nach einer Messerattacke unter Jugendlichen in Ulm ist eine 17-Jährige ihren Verletzungen erlegen.
Bild: Symbolfoto Alexander Kaya

Ein 17 Jahre altes Mädchen aus Ulm ist am Sonntagabend gestorben, nachdem ihr Freund am Tag zuvor mit einem Messer auf sie eingestochen hatte. Der Jugendliche sitzt in U-Haft.

Mit einem Messer soll ein 17-Jähriger am Samstagvormittag in Ulm seine ebenfalls 17 Jahre alte Freundin derart schwer verletzt haben, dass die junge Frau am Sonntagabend in einer Klinik verstarb. Der Jugendliche aus Niedersachsen steht unter dringendem Tatverdacht und sitzt in Untersuchungshaft, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Montag mitteilten. 

Die beiden 17-Jährigen besuchten sich immer wieder gegenseitig

Der 17-Jährige hatte die junge Frau und deren Eltern über den Jahreswechsel in Ulm besucht. Die beiden Jugendlichen hatten sich laut Polizeibericht vor etwa zwei bis drei Jahren kennengelernt und statteten sich in unregelmäßigen Abständen gegenseitig Besuche ab.

Während sie sich alleine in einem Zimmer aufhielten, soll der Besucher aus bislang nicht geklärten Gründen mit einem Messer mehrfach auf das Opfer eingestochen haben. Durch Hilferufe aufmerksam geworden, verständigten die Eltern sofort den Rettungsdienst, welcher die Schwerstverletzte nach ihrer Erstversorgung ins Klinikum brachte.

Polizeibeamte nahmen den dringend Tatverdächtigen an Ort und Stelle fest. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei zu den Hintergründen der Tat dauern an. AZ

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_AKY8568.JPG
Ulm

Ermittlungen zu Bluttat: Gesuchtes Paar meldet sich bei der Polizei

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen