Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. 47-Jähriger fährt an Heiligabend betrunken zur Polizei Neu-Ulm

Neu-Ulm

27.12.2020

47-Jähriger fährt an Heiligabend betrunken zur Polizei Neu-Ulm

Ein Mann will Anzeige erstatten und fährt betrunken zur Polizei Neu-Ulm.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Nach einem Streit in einer Arbeiterunterkunft im Neu-Ulmer Stadtteil Pfuhl will sich ein 47-Jähriger bei der Polizei beschweren. Er setzt sich betrunken ins Auto und fährt los.

Mit dem Auto betrunken zur Polizei gefahren: Wie die Polizei mitteilt, kam es in der Nacht von Heilig Abend auf den ersten Weihnachtsfeiertag in einer Arbeiterunterkunft im Neu-Ulmer Ortsteil Pfuhl zwischen zwei männlichen Bewohnern zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Mann will Anzeige erstatten und fährt betrunken zur Neu-Ulmer Polizei

Der Geschädigte der Auseinandersetzung, ein 47-jähriger rumänischer Staatsangehöriger, fuhr deshalb anschließend mit seinem Auto zur Polizeiinspektion Neu-Ulm, um den Sachverhalt vorzutragen. Da vom aufnehmenden Beamten Alkoholgeruch wahrgenommen werden konnte, wurde eine Alkoholmessung durchgeführt.

Aufgrund des hierbei ermittelten Alkoholwertes oberhalb von 1,1 Promille wurde dem 47-jährige Anzeigeerstatter Blut abgenommen. Sein Führerschein wurde an Ort und Stelle sichergestellt. Neben einem Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde auch ein Strafverfahren gegen den Mitbewohner des Anzeigeerstatters wegen Körperverletzung eingeleitet. (az)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren