Newsticker
Syriens Präsident Baschar al-Assad positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. 53-Jährige bei Auffahrunfall auf der A7 mittelschwer verletzt

Vöhringen

13.06.2017

53-Jährige bei Auffahrunfall auf der A7 mittelschwer verletzt

Eine 53-Jährige ist bei einem Auffahrunfall auf der A 7 bei Vöhringen mittelschwer verletzt worden.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Eine 53-Jährige ist bei einem Unfall verletzt worden. Sie geriet mit ihrem Auto auf der A 7 zwischen einen Lkw und ein einem anderen Wagen.

Die Polizei schätzt den Ausgang als "verhältnismäßig glimpflich" ein: Eine Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen mittelschwer verletzt worden. Auf der A 7 an der Anschlussstelle Vöhringen krachte es in Fahrtrichtung Würzburg.

Um einen auf die Autobahn fahrenden Lkw das Einfädeln zu ermöglichen, wechselte ein anderer Lkw-Fahrer die Spur. Dahinter fuhr eine 53-Jährige mit ihrem Auto und bremste noch rechtzeitig. Das klappte beim 47-Jährigen dahinter nicht mehr, er fuhr der Frau auf.

Gesamtschaden von 8000 Euro

Die Frau wurde laut Polizei mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus geliefert worden. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Es entstand wohl ein Gesamtschaden von 8000 Euro. Der linke Fahrstreifen musste zur Unfallaufnahme gesperrt werden, es kam zu Verzögerungen. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren