Newsticker
Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen fallen weniger streng aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. 81-Jährige missachtet rote Ampel: B10 nach Unfall in Neu-Ulm gesperrt

Neu-Ulm

28.01.2021

81-Jährige missachtet rote Ampel: B10 nach Unfall in Neu-Ulm gesperrt

Bei 81-Jährige hat eine rote Ampel missachtet.
Foto: Kaya (Symbolbild)

Eine 81-Jährige hat in Neu-Ulm eine rote Ampel missachtet. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 15.000 Euro. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Bei einem Unfall am Mittwochnachmittag auf der B10 bei Neu-Ulm ist ein Schaden von 15.000 Euro entstanden. Die Bundesstraße musste während der Unfallaufnahme kurzzeitig gesperrt werden.

Nach Polizeiangaben kam es um 16.45 Uhr im Kreuzungsbereich Europastraße/Auffahrt zur B10 in Fahrtrichtung Ulm zu einem Verkehrsunfall. Eine 81-jährige VW-Fahrerin befuhr die Europastraße vom „Wiblinger Kreisverkehr“ kommend in Richtung Memminger Straße. Zeitgleich befuhr eine 53-jährige Kia-Fahrerin die Europastraße in Richtung „Wiblinger Kreisverkehr“ und bog dann bei grünem Lichtzeichen nach links zur Auffahrt auf die B10 in Fahrtrichtung Ulm ab.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Pkw, da die 81-Jährige ein rotes Ampelsignal missachtete. Beide Fahrzeugführerinnen blieben unverletzt.

Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens musste die Europastraße in Fahrtrichtung Memminger Straße und die Auffahrt zur B10 in Fahrtrichtung Ulm für 30 Minuten gesperrt werden.

Die Unfallfahrzeuge wurden abgeschleppt, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Gegen die 81-Jährige wurde wegen des Rotlichtverstoßes ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. (az)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren