Newsticker

Zahl der Corona-Neuinfektionen erreicht höchsten Wert seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Abbau der Bürokratie als beherrschendes Thema

04.06.2009

Abbau der Bürokratie als beherrschendes Thema

Neu-Ulm (AZ) - Der Europaabgeordnete und CSU-Spitzenkandidat Markus Ferber hat gestern auf seiner Wahlkampftournee durch Schwaben auch in Neu-Ulm Station gemacht und dabei in Begleitung der stellvertretenden Parteivorsitzenden und örtlichen Stimmkreisabgeordneten Dr. Beate Merk auch die Redaktion der Neu-Ulmer Zeitung besucht.

Fünf Tage vor dem Urnengang warben die beiden CSU-Politiker bei einem Infostand auf dem Neu-Ulmer Wochenmarkt für eine starke Wahlbeteiligung. Die Zahl derer, die Briefwahlunterlagen angefordert haben, lasse auf eine höhere Beteiligung als noch vor fünf Jahren schließen, sagte Ferber. In der Diskussion mit den Bürgerinnen und Bürgern auf dem Wochenmarktstand war die Forderung nach einem Abbau der zunehmenden Bürokratisierung das beherrschende Thema. Aber auch der Schienenausbau in Schwaben wurde angesprochen, berichtete Ferber, der zugleich Vorsitzender des CSU-Bezirksverbandes Schwaben ist.

Zuvor hatte sich der Europarlamentarierer bei der Besichtigung des EvoBus-Werkes in Neu-Ulm über die moderne Produktion von Omnibussen informiert. Auch dabei wurden Themen angesprochen, die von Brüssel aus beeinflusst werden, wie etwa die europäische Abgasregelung und Vorschriften zur Sicherheit der Passagiere.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren