Newsticker
EU-Staaten erwägen neue Reiseauflagen in der Corona-Krise
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Abgewiesene Gäste verletzen Wirtin mit Aschenbecher

Neu-Ulm

19.07.2020

Abgewiesene Gäste verletzen Wirtin mit Aschenbecher

Bei einem nächtlichen Streit musste die Polizei ausrücken.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Erst stritten sie untereinander, dann attackierten sie die Wirte einer Bar in Neu-Ulm. Was die vier Männer in der Nacht auf Sonntag noch anrichteten.

Erst stritten sie untereinander, dann gingen sie auf das Wirtsehepaar los: Vier Männer im Alter von 25 bis 34 Jahren haben nach Angaben der Polizei am Samstagabend gegen 23.30 Uhr die Betreiberin einer Bar in Neu-Ulm verletzt.

Dem Bericht der Beamten zufolge gerieten mehrere junge Männer in der Bar in der Neu-Ulmer Innenstadt in Streit. Die Beteiligten verließen anschließend zunächst die Bar, wollten sie aber wenig später wieder betreten. Um weitere Konflikte zu vermeiden, verweigerte das Wirtsehepaar den vier Männern im Alter von 25 bis 34 Jahren den Zutritt zum Lokal. Daraufhin nahmen diese einen frei stehenden Metallaschenbecher und griffen die Wirtsleute damit an. Die 56 Jahre alte Wirtin wurde dabei so am Arm verletzt, dass sie mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Zudem ging die Schaufensterscheibe eines benachbarten Geschäftes zu Bruch.

Beim Eintreffen der alarmierten Streifen befanden sich die Aggressoren noch vor Ort. Gegen die Männer wurden Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren