1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Achim Götz bekommt Bundesverdienstkreuz

Elchingen/München

19.12.2017

Achim Götz bekommt Bundesverdienstkreuz

Staatssekretär Bernd Sibler (links) händigt dem Elchinger Achim Götz das Bundesverdienstkreuz am Bande aus.
Bild: Bayerisches Kultusministerium

Dirigent, Büttenredner, Jugendausbilder: Der Elchinger wird für sein vielseitiges Engagement ausgezeichnet.

Er ist musikalisch, er unterhält sein Publikum mit viel Humor – und vor allem engagiert er sich unermüdlich in der Jugendarbeit und der Brauchtums- und Kulturpflege: Achim Götz aus Elchingen wurde gestern in München für seinen Einsatz für das Gemeinwohl mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Der 57-Jährige blickt auf 175 Jahre ehrenamtliches Engagement zurück: Wie das möglich ist? Gleich in mehreren Vereinen ist Götz zur selben Zeit tätig. Er gründete und leitet die Jugendkapelle des Musikvereins Eintracht Oberelchingen. Er ist Bezirksjugendleiter im Allgäu-Schwäbischen Musikbund. Zudem war er 22 Jahre Vorstand bei der Brauchtumszunft „Därles Bärbla“, bei deren Aufbau er maßgeblich mitgeholfen hat. Heute hat der Verein rund 100 Mitglieder und Götz ist nicht nur Ehrenzunftmeister, sondern steht seit 42 Jahren als Büttenredner auf der Bühne. Gemeinsam mit seinem Vater Herman Götz prägte er die Fasnacht in Elchingen.

Sein Vater beeinflusste ihn auch auf musikalischer Seite: „Er hat viel für meine Musikausbildung getan“, ist der Träger des Bundesverdienstkreuzes überzeugt. Dass er so viel Zeit in das ehrenamtliche Engagement stecken kann, ist auch seiner Frau zuzurechnen: „Wenn sie nicht das gleiche Faible für Musik hätte, wäre das nicht möglich gewesen“, sagt Achim Götz.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Allein als Leiter der Jugendkapelle „Langenauer Schwäble“ hat der Elchinger nach seiner Schätzung etwa 460 Kinder musikalisch ausgebildet. Bei den Euro-Musiktagen in Heikendorf (Schleswig-Holstein) konnte der Langenauer Musikverein unter der Leitung von Achim Götz mehrere Trophäen mit in die schwäbische Heimat nehmen. Auch der Dirigent ging nicht leer aus: Götz wurde mehrfach als bester Dirigent des gesamten Festivals ausgezeichnet.

Bei der Verleihung des Verdienstkreuzes hob Staatssekretär Bernd Sibler das vielfältige Engagement des Elchingers hervor: „Viele Kinder und Jugendliche durften dank Ihres Einsatzes unvergessliche Erfahrungen auf nationalen und internationalen Musikfesten und Wettbewerben sammeln.“

Die Arbeit mit jungen Menschen liegt Götz ganz besonders am Herzen – und motiviert ihn immer wieder, sich zu engagieren und weiterzumachen. „Den Einsatz bekommt man vielfach zurück“, ist er überzeugt. Gerade nach einem Auftritt, wenn die Zuschauer glücklich den Konzertsaal verlassen, wisse der Elchinger, wieso er so viel Zeit und Liebe in die Musik steckt.

Das Bundesverdienstkreuz am Bande erhielt Götz im Bayerischen Staatsministerium – es war nicht sein erster Besuch. Dort hat er schon einmal eine Büttenrede gehalten, erinnert sich der Geehrte. „Aber die Auszeichnung zu bekommen ist doch was ganz anderes“, sagt er und lacht. (dp/az)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Kinderbuchausst.%2018.tif
Roggenburg

Lesespaß für große und kleine Kinder

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket