1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Am Ehrenamt wird geschraubt

Neu-Ulm

06.03.2014

Am Ehrenamt wird geschraubt

Harald Reger (rechts) kam über die erste Ehrenamtsmesse vor zwei Jahren zu seinem Job als Fahrradmechaniker beim „Drahtesel-Office“. Claudia Glogger vom Familienzentrum ist mit der Arbeit des Rentners mehr als zufrieden.
Bild: Michael Böhm

42 Aussteller präsentieren sich auf der Neu-Ulmer Ehrenamtsmesse und werben um freiwillige Helfer

Mit Fahrrädern kennt sich Harald Reger aus. Schon als Kind bastelte er gerne an seinem Zweirad herum und reparierte, was es zu reparieren gab. Das hat sich bis heute, Reger ist mittlerweile 68 Jahre alt, nicht geändert. Im Gegenteil, es wurde sogar noch mehr. Denn vor zwei Jahren übernahm der gelernte Automechaniker quasi die Leitung des „Drahtesel-Office“ im Neu-Ulmer Familienzentrum.

Seither schraubt, hämmert und ölt er von Frühjahr bis Herbst zweimal im Monat für einige Stunden ehrenamtlich an den Fahrrädern, mit denen Neu-Ulmer Bürger zu ihm kommen. Dabei macht er allerdings nicht alles selbst, sondern er zeigt seinen Kunden vielmehr, wie sie den Platten, die Gangschaltung oder die Kette wieder auf Vordermann bringen können. „Es soll Hilfe zur Selbsthilfe sein“, erklärt Claudia Glogger vom Familienzentrum. Sie ist froh, mit Harald Reger jemanden gefunden zu haben, der das 2011 ins Leben gerufene Projekt der öffentlichen und ehrenamtlichen Radwerkstatt in der Kasernstraße mit so viel Engagement betreibt.

Genau genommen war es allerdings anders herum: Reger hat das Familienzentrum gefunden. Bei der ersten Ehrenamtsmesse 2012 in Neu-Ulm war der frühere Systemprogrammierer auf der Suche nach ein bisschen Abwechslung und einer guten Tat im Rentnerdasein. „Ich wollte einfach mal schauen, was es denn so gibt“, erinnert sich Reger an seinen Besuch der Veranstaltung im Edwin-Scharff-Haus und an ein üppiges Angebot an Tätigkeiten, die sich im Ehrenamt so ergeben. Am Stand des Familienzentrums wurde er schließlich fündig.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach sensationellem Erfolg nun die Neuauflage

Damit ist Harald Reger ein Paradebeispiel dafür, was auch die zweite Ehrenamtsmesse in Neu-Ulm, die am kommenden Samstag stattfindet, erreichen möchte. „Sie ist eine ideale Anlaufstelle, um sich unverbindlich über die Vielfalt der Engagementmöglichkeiten in der Region zu informieren, sich auszutauschen und um neue Perspektiven auf dem Weg zum eigenen Ehrenamt zu gewinnen“, erklärt Juliane Ott vom Familienzentrum und eine der Organisatoren.

Nach dem großen Erfolg vor zwei Jahren mit über 40 Ausstellern und rund 500 Besuchern sei es für die Initiatoren und Projektleiterin Christina Richtmann selbstverständlich gewesen, dass es dieses Jahr eine Neuauflage geben wird. Am Samstag ist es nun also so weit. Von 11 bis 17 Uhr präsentieren sich 42 Aussteller aus den Bereichen Soziales, Kultur, Sport und Kirche im Edwin-Scharff-Haus. Dazu gibt es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Zur Eröffnung der Messe um 11 Uhr spricht Schirmherrin Christa Wanke und wird dabei musikalisch begleitet von Sebastian Swoboda und Carina Kolb vom „Cozy Corner Duo“.

Ehrung anlässlich des Weltfrauentags

Gegen 14 Uhr ehrt das Neu-Ulmer Forum eine langjährig ehrenamtlich tätige Frau anlässlich des Weltfrauentages, musikalisch umrahmt von Diana Jung von „Säno!“.

Ganztägig führt Clownfrau Christa Mayerhofer über die Messe und zwischen 13 und 15 Uhr präsentiert die Rettungshundestaffel ihr Ehrenamt ganz praktisch mit zwei Vorführungen. Für Speisen sorgt das Café Ehrenamt, das durch zahlreiche Neu-Ulmer Betriebe ermöglicht wird. Zum Abschluss der Messe gibt es eine Verlosung – und für den einen oder anderen Suchenden vielleicht auch das passende Ehrenamt.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
sy002(1).jpg
Neu-Ulm

Nuxit-Gegner einigen sich mit den Kreistags-Fraktionen

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket