Newsticker
6729 Corona-Neuinfektionen und 217 neue Todesfälle gemeldet

Bau

29.03.2018

Am RKU wird gebaut

Der Bau des Patientenhotels begann mit dem Spatenstich.

Neben den Kliniken entsteht ein Patientenhotel. Welche Pläne es dort noch gibt

Das RKU baut auch an Ostern: Bis Oktober soll der Rohbau für das neue Patientenhotel an den Universitäts- und Rehabilitationskliniken Ulm stehen. Jetzt haben mit dem obligatorischen Spatenstich die Bauarbeiten begonnen, wie das Unternehmen bekannt gibt. Im südlichen Bereich des Gebäudeteils A, unweit der neuen Notaufnahme und des Huntington-Zentrums, entsteht ein fünfstöckiger Anbau für die Patienten der orthopädischen Rehabilitation – mit 50 Betten und Vier-Sterne-Hotel-Charakter.

Das Gebäude wurde modern und großzügig geplant, um den Patienten Komfort zu bieten. Für Privatpatienten gibt es eigene, besonders geräumige Zimmer mit gehobener Ausstattung. Angehörige oder andere Hotelgäste können dort ebenfalls unterkommen.

Die bisher genutzte Fläche für die orthopädische Rehabilitation im zweiten Stock des Gebäudeteils B soll anschließend für eine neurologische Frührehabilitation der Neurologischen Universitätsklinik umgebaut werden. Die Versorgungskette im RKU werde damit zukünftig auch im neurologischen Bereich die über alle sektoralen Grenzen hinaus ausgebaut, heißt es in einer Mitteilung der RKU.

Die Bauarbeiten für das neu entstehende Patientenhotel hat die Firma Glass in Kooperation mit dem Investor Kanne Group übernommen, der unter anderem auch das Café im Erdgeschoss des RKU betreibt. Baupartner ist die Firma Drees & Sommer. Das Gebäude wird komplett aus Eigenmitteln der Klinik errichtet. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren