Newsticker

So viele wie noch nie: Mehr als 10.000 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Anrufer löst falschen Alarm in Neu-Ulm aus

18.05.2015

Anrufer löst falschen Alarm in Neu-Ulm aus

51-Jähriger meldet Brand eines Hauses

Ein schlechter Telefonscherz hat zu einem Großeinsatz der Polizei geführt. Ein Anrufer hat der Neu-Ulmer Polizei gemeldet, dass ein Haus in der Reuttier Straße in Flammen steht.

Wie die Polizei erst eine Woche nach dem Anruf mitteilt, löste dieser Alarm des angeblichen Fußgängers kurz nach 18 Uhr einen Großeinsatz aus: Mehrere Streifenwagen fuhren zum Wohnhaus. Doch gebrannt hatte nichts.

Der Anrufer gab falsche Personalien an, trotzdem ermittelte die Polizei die Daten des Mannes, der sich nun wegen des Missbrauchs von Notrufen verantworten muss. Die Polizei stieß auf einen 51-jährigen Neu-Ulmer, der nun tatverdächtig ist, allerdings jegliche Aussage verweigerte. Somit konnte das Motiv für die Tat bislang noch nicht geklärt werden. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren